Muss es uns immer gut gehen?

Nicht nur die dunklen, kalten Wintermonate schlagen aufs Gemüt. Auch der Druck am Arbeitsplatz kann psychisch belastend sein. Oder das Gefühl zu haben, immer und überall, also auch in der Freizeit und in Beziehungen, perfekt sein zu müssen.

Wer aufgrund von Verstimmungen und Depressionen Hilfe sucht, muss manchmal lang auf einen Termin warten.

Im «Doppelpunkt Forum» diskutieren Fachleute darüber, ob es uns generell schlechter geht als früher, ob es zum guten Ton gehört, sich in Praxen die Seele heilen zu lassen. Auch wird diskutiert, ob das Leben ein Recht auf Glück schuldet. Und: Muss es uns denn immer gut gehen? Wenn nicht: Wie reagiert der Arbeitgeber auf Mitarbeitende, die im Loch sitzen.

Gäste:

  • Joe Hättenschwiler, Psychiater
  • Gaby Rudolf, Psychologin Pro Mente Sana
  • Armin Haas, Unternehmensberater

Moderation: Riccarda Simonett, Redaktion: Barbara Bürer