Weltreise statt Altersvorsorge

Jede dritte Person, die letztes Jahr in Pension ging, liess sich die gesamten Gelder der 2. Säule auszahlen. Dies birgt Risiken: Wer das Geld nicht sinnvoll anlegt, läuft Gefahr zu verarmen.

Bildlegende: colourbox

Der Bundesrat schlägt nun dem Parlament Möglichkeiten vor, wie der Kapitalbezug durch Rentnerinnen und Rentner eingeschränkt werden kann.

Wenn sich Pensionierte für einen Kapitalbezug entscheiden, haben sie auf einen Schlag viel Geld zur Verfügung. Nicht immer wird das Geld zur Vorsorge verwendet. Manche leisten sich damit Wohn-Eigentum oder gehen auf Weltreise. Wem das Geld ausgeht, landet auf dem Sozialamt und hat Anspruch auf Ergänzungsleistungen.

Zahlt die Allgemeinheit für Sorglosigkeiten der Rentner?

Moderation: Simone Hulliger, Redaktion: Simone Hulliger