Transgender-Schauspielerin Alexis Arquette ist tot

Die Amerikanerin stirbt im Alter von 47 Jahren. Sie spielte unter anderem in «Chucky und seine Braut», «Pulp Fiction» und «Eine Hochzeit zum Verlieben» mit.

Sie ist in Los Angeles am frühen Sonntag im Kreise ihrer Liebsten gestorben, wie ihr Bruder Richmond Arquette (53) auf Facebook schreibt. «Sie war eine brillante Künstlerin und Malerin, Sängerin, Entertainerin und Schauspielerin.» Als Alexis stirbt, spielt die Familie David Bowie's Lied «Starman». Das Video zu diesem Song postet ihre Schwester, die Oscar-Preisträgerin Patricia (48) am Sonntag auf Twitter.

«  Wir wuschen ihren Körper mit Rosenblättern »

Richmond Arquette
Bruder

«Wir wuschen ihren Körper mit Rosenblättern und umgaben sie mit Blumen. Wir werden dich immer lieben, Alexis», schreibt Richmond weiter. Genaue Angaben zur Todesursache gibt es nicht.

Alexis wurde 1969 als Robert in die Schauspieler-Familie geboren. Auch ihre Geschwister David (45) und Rosanna (57) sind in der Branche tätig. Im Film «Alexis Arquette: She's My Brother» dokumentiert sie ihren Wandel zur Frau.

Ihr Bruder David Arquette (45) postet ein Foto auf Twitter mit den Worten: «Du bist meine Heldin, für immer.» Und Sänger Boy George schreibt: «Ein weiteres helles Licht ist viel zu früh erloschen.»