Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

«Hallo SRF!» beim ESAF 2022 Blick hinter die Kulissen unserer Medienproduktion

Wie arbeitet SRF? Wie bringt das Team das Eidgenössische Schwing‐ und Älplerfest in Radio, TV und online? Vom 26. bis 28. August 2022 hatten rund 60 Gäste die Möglichkeit, dies vor Ort in Pratteln zu erfahren – bei «Hallo SRF!»-Produktionsführungen. Daneben bot SRF viele weitere Aktivitäten.

Fünf 60-minütige Produktionsführungen hinter die Kulissen der Medienproduktion bei einem sportiven Grossanlass: Das ermöglichte «Hallo SRF!» im Rahmen des Eidgenössischen Schwing‐ und Älplerfests in Pratteln. Die 60 Tickets dafür konnten sich die Besucherinnen und Besucher im Vorfeld reservieren – und sie waren sehr schnell ausgebucht.

Guide Patrick Kollbrunner vom SRF-Kundendienst und Francesc Zihlmann von SRF Produktion & Technologie führten an den drei Tagen jeweils ein bis zwei Gruppen übers Festgelände. Sie führten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch in Backstage-Bereiche, die fürs Publikum normalerweise nicht zugänglich sind: etwa in den Reportagewagen für die TV-Übertragungen.

18 Stunden Liveberichterstattung

SRF sendete vom 26. bis 28. August gewohnt umfassend vom Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Pratteln – allein von den Wettkämpfen am Wochenende insgesamt 18 Stunden live (viele Beiträge gibt's online auf srf.ch/sport). Für «Hallo SRF!» ein idealer Rahmen, um interessierten Besucherinnen und Besuchern die Arbeit von SRF näherzubringen und sich mit ihnen persönlich auszutauschen.

Zahlreiche Begegnungen rund um vielfältige Attraktionen

Über die Produktionsführungen hinaus präsentierte SRF auf dem Festplatz Nord am ESAF verschiedene andere Events und Attraktionen: Ein «Produktionsgang» stellte verschiedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihren Funktionen vor. Ausserdem waren auf Bildschirmen Regisseur Beni Giger und sein Team live bei der Arbeit zu beobachten und zu hören, so erhielten die Besucherinnen und Besucher Einblick in den Reportagewagen.

Clip: TV-Regisseur Beni Giger über seinen Einsatz beim ESAF

Und wer beim Wettbewerb mitgemacht hat, darf sich mit etwas Glück vielleicht schon ganz bald über 1x2 VIP-Tickets für ein Heimspiel der Schweizer Männer-Nationalmannschaft nach Wahl (nach Verfügbarkeit) sowie 2 unterzeichnete Trikots von den A-Nationalspielern freuen.

Was natürlich auf keinen Fall fehlen durfte: das Public-Viewing. Wenn immer in der Arena ein Schwing-Wettkampf lief, wurde dieser in der SRF-Begegnungszone ohne Zeitverzögerung auf diversen Screens übertragen.

Am Tag vor den Wettkämpfen, am Freitag, 26. August, bot SRF ein buntes Programm vom «Treffpunkt» oder «Wunschkonzert» mit Radio SRF 1 bis zur Autogrammstunde mit Schwingerkönigen. Zudem blickte am Samstag, 27. August die TV-Reporterin Annette Fetscherin für einen Talk in der SRF-Begegnungszone vorbei.

Herzlichen Dank an alle, die uns beim ESAF besucht haben! Wir sind sehr gerne mit Ihnen ins Gespräch gekommen!

Interessieren Sie sich für weitere Einblicke bei SRF?

Box aufklappen Box zuklappen
Interessieren Sie sich für weitere Einblicke bei SRF?

Dann sind Sie bei «Hallo SRF!» genau richtig. Denn hier gibt es:

Alles im Überblick: srf.ch/hallosrf

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen