Äthersachen - Das Hörspielmagazin: Ein interaktiver Hör-Spaziergang auf den Spuren von Erasmus von Rotterdam

Erasmus hat vor rund fünfhundert Jahren längere Zeit in Basel gelebt und gewirkt. Nun taucht er zusammen mit anderen Zeitgenossen als Wiedergänger im heutigen Basel erneut auf. Auf einem pfadfinderartigen «Audiowalk» können Hör-Spieler seinen Spuren folgen.

Porträt von Erasmus von Rotterdam
Bildlegende: Ein interaktiver Hör-Spaziergang auf den Spuren von Erasmus von Rotterdam führt im Moment durch Basel. Wikimedia Commons/ Hans Hohlbein der Jüngere

Durch die Allgegenwart von mobilen multimedialen Computern (smartphones und touchpads) herausgefordert, werden immer häufiger Anläufe unternommen, die Produktion, Distribution und Rezeption von Hörspielen komplexer zu gestalten und den Hörer auf die Strasse zu locken, um dort mitgestaltend am Hör-Spielen teilzunehmen.

Aktuell unternimmt das Historische Museum Basel im Rahmen seines grossangelegten Ausstellungsprojekts ERASMUS MMXVI einen derartigen Anlauf. Besucher bzw. Hörer werden auf einen geolokalisierten Audiowalk geschickt. Unter Kopfhörern werden sie von einer App ihres Smartphones durch den öffentlichen Stadtraum Basels navigiert. Eine fiktive Geschichte, geschrieben vom Basler Dramatiker Lukas Linder, die sich nur im Gehen und Interagieren mit der realen Aussenwelt entblättert, soll den Teilnehmern den berühmten Humanisten Erasmus von Rotterdam (1466 - 1536) und dessen Gedankengut, das seine Epoche umgekrempelt hat, nahebringen.

Die Teilnahme am inszenierten Hör-Spaziergang («Audiowalk») lässt die Grenzen zwischen subjektivem Erleben und realer Aussenwelt verschmelzen.

Die Hörspielredaktion von SRF hat beim interaktiven Hör-Spielen mitgemacht. In Ausschnitten von Linders Erasmus-Drama «Tollwut der Leere» und in Gesprächen mit den künstlerischen Machern des Gesamtprojekts stellt sie den Audiowalk nach und erklärt an diesem Beispiel die sämtlichen neuen multimedialen, interaktiven Kunst- und Spielformen zugrundeliegende Idee der «augmented reality».

Mit: Oliver Hangl (Regisseur/künstlerischer Leiter des Audiowalks), Marcel Henry (Kurator/Gesamtprojektleiter von ERASMUS MMXVI), Lukas Linder (Autor des zugrundeliegenden Erasmus-Stückes «Tollwut der Leere»)

Musik: Sofa Surfers - Redaktion: Mark Ginzler - Produktion: SRF 2016 - Dauer: 50'

Redaktion: Mark Ginzler