«audible edibles» von Matthias Kaul

Für «audible edibles» (Hörbare Nahrungsmittel) wurde das Klangspektrum von Essbarem bei Zubereitung und Verzehr erforscht.

Durch bis zu zehn Meter lange Rohre wurden brutzelnden Objekten in Öfen und Pfannen aufgenommen, Blubbern, Zischen oder das Explodieren von Senf akustisch verstärkt und - mithilfe von speziellen Mikrofonen aus dem Lebensmittel-Sounddesign - die äusseren und inneren Klangwelten des Kauens, Beissens und Schluckens erkundet.

Regie: Matthias Kaul - Produktion Westdeutscher Rundfunk, 2009 - Dauer: 27'29"

Im Anschluss: «Das weisse Lauschen»