«Die Nacht allein» von Wolfgang Graetz

Ein Mann kommt abends im Hotel an. Schon der erste kurze Wortwechsel mit dem Nachtportier offenbart seine quälende Unruhe: Kann er telefonieren? Ach, muss nicht sein. Wo essen? Nein, lieber trinken.

Zigarette? Kaum auf dem Zimmer, bändelt er mit dem Zimmermädchen an, hält die Verabredung aber ebenso wenig ein wie die vielen weiteren, die er an diesem Abend trifft.

Als er seine getrennt von ihm lebende Ehefrau überreden kann, zu ihm her zu fahren, kommt es fast zur Katastrophe.

Mit Klaus Kinski, Günter Schramm, Sophie Engelke u.a. 

Regie: Mathias Neumann - Produktion Hessischer Rundfunk, 1961 - Dauer: 39'

Redaktion: Franziska Hirsbrunner