«Hans (im Glück)» von Lothar Trolle

Seinen Ausgang nimmt das Stück bei jenem Grimm'schen Märchen «Hans im Glück». Hans ist beneidenswert frei von jeglicher materieller Bindung. Es ist einer, der «nichts hat, aber alles kann, und keiner macht ihm etwas vor» (Trolle).

Aber die Geschichte der unablässigen Suche nach dem Glück wird in unterschiedlicher Besetzung mit modernen Glückspilzen erzählt.

Mit Martin Engler (Erzähler), Jasmin Tabatabai (Erzählerin), Claudius von Stolzmann (Hans), Wanda Colombina (Monolog 1), Abak Safaei-Rad (Monolog 2), Friedhelm Ptok (Monolog 3), Hermann Beyer (Monolog 4)

Musik: Ignaz Schick - Regie: Götz Naleppa - Produktion Rundfunk Berlin-Brandenburg, 2010 - Dauer: 53'46"

Redaktion: Claude Pierre Salmony