«König F» von Robert Messerli 4/6

Die Negativspirale in Tonis Leben scheint kein Ende zu finden. Doch da taucht Hedy Büttikofer auf, die Tochter von Unternehmer Büttikofer. Inzwischen wird Toni nicht für das Spiel FC Juventus - FC Ballstadt aufgeboten.

Koebi Kuhn, FCZ, (rechts) im Laufduell mit Karl Odermatt, FCB, aufgenommen im April 1970, Ort unbekannt. Die beiden besten Mittelfeldspieler der Schweiz und ihre beiden Teams FC Zuerich und FC Basel dominierten in den siebziger Jahren die Schweizer Fussballmeisterschaft.
Bildlegende: Koebi Kuhn, FCZ, (rechts) im Laufduell mit Karl Odermatt, FCB, aufgenommen im April 1970, Ort unbekannt. Die beiden besten Mittelfeldspieler der Schweiz und ihre beiden Teams FC Zuerich und FC Basel dominierten in den siebziger Jahren die Schweizer Fussballmeisterschaft. Keystone

Toni versucht, seine Sorgen mit Alkohol zu ertränken und spricht sich mit seinen Kollegen aus. Hedy Büttikofer, die sehr von Toni angetan ist, verschafft ihm eine Stelle im Unternehmen ihres Vaters.

Hauptfigur des Hörspiels ist ein junges Spielertalent mit dem schönen Schweizer Namen Toni Tschümperli. Der junge Mann erlebt einen kometenhaften Aufstieg. Aber dann sieht sich der naive Balltreter mit den Herausforderungen des frühen Ruhms konfrontiert.

Mit: Heinrich Gretler (Fritz Tschümperli), Karen Meffert (Hanna, seine Frau), Jean-Jacques Oehme (Toni Tschümperli), Ellen Widmann (Helene Krattiger), Franz Matter (Karl Krattiger), Jean-Pierre Gerwig (Paul Germann), Silvia Lydi (Frau Germann), Ruedi Walter (Pius Fädli), Inge Hugenschmid (Jocelyne), René Besson (Ruedi Linder), Elisabeth Schnell (Berthe Linder) u.a.

Musik: Franz David - Regie: Ueli Studer - Produktion: SRF 1970 - Dauer: 40'

Montag, 04.07.2016, 14.00 Uhr, Radio SRF 1, 5/6
Montag, 11.07.2016, 14.00 Uhr, Radio SRF 1, 6/6

Redaktion: Reto Ott