«Menuett für eine weisse Henne» von Ruth Gundacker

Anna ist schon seit langem arbeitslos, aber sie hat immerhin ein Haustier, das ihr Ein und Alles ist. Henne, so Namen und Wesen des Tiers, ist aber leider bei den Nachbarn so unbeliebt, dass Anna ihretwegen die Wohnung gekündigt wird.

Da wirkt das Stellenangebot in der Zeitung wie ein Wink des Schicksals. Die junge Frau lässt sich im idyllischen Seedorf als Pfarrköchin engagieren, Logis inbegriffen. Ein mutiger Schritt, wenn man bedenkt, dass sie das Kochen erst noch lernen muss. Mit Sack und Pack und Huhn stürzt sich Anna in ein Abenteuer, das ihr schlaflose Nächte bereiten wird.

Mit: Pamela Dürr (Anna), Isabel Schaerer (Henne, Frau Hanold), Kristian Krone (Pfarrer), Irina Schönen (Frau Hofer, Pfarrsekretärin), Raphael Clamer (Ansgar von Ott, Organist), Trudi Roth (Konstanze Tischendorfer), Lisbeth Felder (Elisabeth Schäufele), Christian Heller (Erzähler)

Musik: Martin Bezzola - Tontechnik: Franz Baumann - Regie: Margret Nonhoff - Produktion SRF 2010 - Dauer: 38'

Redaktion: Simone Karpf