«Mir zwai allai» nach dem Roman von Mathias Nawrat

Der 29-jährige Benz jobbt als Gemüsefahrer und ist damit zufrieden. Theres arbeitet in einem Schuhgeschäft und macht nebenher Miniaturen. Sie begegnen einander in einer typischen Freiburger Studentenkneipe und die Turbulenzen beginnen.

Bildlegende: Colourbox

Schnell wird klar, dass Theres und Benz dieselben Vorlieben teilen: Beide lieben kleine Abenteuer und sinnliche Ausflüge in den Schwarzwald. Und sie verlieben sich ineinander, was sich aber als schwierig herausstellt: Theres hat starke Stimmungsschwankungen, unter denen sie selber jedoch überhaupt nicht leidet. Sie ist im Wortsinn ein wenig verrückt.

Obwohl ihr Benz nicht immer folgen kann, lernt er, Theres nicht nur zu ertragen, sondern durch ihr Anderssein für sich selber neue Räume zu erobern. Beide ziehen zusammen aufs Land und erkämpfen sich dort ihre Freiheit. Über mancherlei Missgeschicke hinweg schenken sie einander auch «Heimat» - und inmitten der Landschaft finden sie selber eine.

Mathias Nawrats in Freiburg und im Schwarzwald angesiedeltes Romandebüt «Wir zwei allein» erzählt mit grosser literarischer Finesse von einer Generation von Unentschlossenen, von einer lange in der Schwebe bleibenden grossen Liebe und dem manchmal hohen Risiko, das Liebende eingehen.

Mit: Oliver Wnuk (Benz), Anna Blomeier (Theres), Horst Hildebrand (Ecki), Martin Schley (Alois), Eva Behrmann (Mutter), Jan Viethen (Estefan), Boris Koneczny (Rudi)

Hörspielbearbeitung: Uta-Maria Heim - Regie: Felicitas Ott - Produktion: SWR 2012 - Dauer: 52'

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen von diesem Hörspiel nur einen Ausschnitt anbieten.

Redaktion: Päivi Stalder