«Best of International»: Weshalb Donald Trump zum neuen US-Präsidenten gewählt wurde

  • Samstag, 24. Dezember 2016, 9:08 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 24. Dezember 2016, 9:08 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Samstag, 24. Dezember 2016, 23:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 25. Dezember 2016, 1:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 25. Dezember 2016, 5:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 25. Dezember 2016, 23:03 Uhr, Radio SRF 4 News

Der eine heisst Tony Sevi und ist Gewerkschafter in Ohio. Der andere ist Michael Jack und lebt als ehemaliger FBI-Agent in Nevada - beide haben Donald Trump bei den US-Präsidentschaftswahlen im November ihre Stimme gegeben. Weshalb?

Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump am 13. September 2016 in Clive, Iowa.
Bildlegende: Der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump am 13. September 2016 in Clive, Iowa. zvg P. Imboden/B. Soltermann

Auf einer Fahrt durch seine Heimat Youngstown, Ohio, erklärt Tony Sevi, weshalb er sein Leben lang die Demokraten gewählt hat und nun als Gewerkschafter den Republikaner Donald Trump wählt: Die früher gut bezahlten Arbeitsstellen in den Fabriken sind verschwunden.

Michael Jack, der ehemaliger FBI-Agent, hat Donald Trump gewählt, weil dieser eine Mauer an der Grenze zu Mexiko bauen will, um so die Immigration zu stoppen. Die Wirtschaft und die Einwanderung – zwei der Hauptargumente für Menschen in den USA, den Milliardär und Fernseh-Showman Trump zum neuen US-Präsidenten zu wählen.

Seine Anhänger glauben an seine Versprechen und blenden Trumps Schwächen und Fehler aus. Das zeigt die Reportage aus Ohio und Nevada.

Autor/in: Priscilla Imboden und Beat Soltermann, Redaktion: Brigitte Zingg