Zum Inhalt springen
Inhalt

Testsieger Bodylotions im Test: Dieser Frühling wird zart

«Stiftung Warentest» hat 17 Körperlotionen für trockene Haut geprüft – mit gutem Ergebnis. Besonders erfreulich: Der Preis spielt dabei keine Rolle, auch günstige Prodkte pflegen gut.

Frau cremt sich ihr Bein ein
Legende: Gerade an Ellbogen, Knien und Unterschenkel ist die Haut oft besonders trocken. Colourbox

Die endlos scheinenden Wintermonate haben unserer Haut zugesetzt: Sie spannt, juckt, rötet und schuppt sich. Was sie jetzt braucht: Eine Extraportion Körperlotion.

«Stiftung Warentest» testete 17 Produkte, die laut Anbieter speziell für trockene Haut vorgesehen sind. Die Prüfung fand einerseits im Labor statt und andererseits auf den Beinen von je 20 Probanden, die sich zwei Wochen lang für den Test eingecremt haben.

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.

Beurteilt wurden folgende Kriterien:

  • Feuchtigskeitsanreicherung (40%): Bestimmung des Wassergehalts in der Hornschicht der Haut. Vergleich mit einem Positivstandard und mit einem unbehandelten Hautfeld.
  • Hautgefühl (20%): Die Probanden beurteilen die Pflegeeigenschaften der anonymisierten Produkte sowie das Anhalten der Wirkung.
  • Anwendung (20%): Die Probanden beurteilten Anwendungseigenschaften wie etwa Konsistenz, Verteilbarkeit, Klebrigkeit und Einziehen.
  • Verpackung (10%): Öffnen und wieder Verschliessen, Entnahme der Lotion, Handlichkeit und Standfestigkeit. Handelt es sich um eine Mogelpackung? Wie viel des Inhalts lässt sich tatsächlich entnehmen und nutzen?
  • Deklaration (10%): Werbeaussagen, Deklaration, Leserlichkeit.
  • Kritische Stoffe (0%): Die Bodylotions wurden zudem auf kritische Duftstoffe und Mineralölbestandteile untersucht.

Teuer pflegt kaum besser

Das Fazit fällt positiv aus: Zehn Lotionen schneiden «gut» ab, sieben immerhin «befriedigend». Es fällt auf, dass der Preis keine Rolle spielt. Ausgerechnet eines der beiden teuersten Produkte im Test – nämlich Nutrix Royal Body Intensiv von Lancôme – landet auf dem letzten Platz. Es enthält zwei fragwürdige Duftstoffe. Vom einen sind die Auswirkungen in Kosmetika ungewiss, der andere wurde sogar von Fachleuten als «nicht sicher» eingestuft und wird ab 2021 verboten.

Die drei Testprodukte auf dem Podest gehören ebenfalls zu den teureren. Umso erwähnenswerter ist deshalb die Lotion auf Platz vier – die Body Milk von Dove. Sie ist kaum schlechter, aber um einiges günstiger (Siehe Übersicht unten).

Tipp aus der Apotheke

Die Creme 5 bis 10 Minuten nach der Dusche auftragen. Leicht angetrocknete Haut kann Pflegeprodukte besser aufnehmen als nasse oder sehr trockene Haut.

Die Besten im Test

Neutrogena Deep Moisture Bodylotion
Preis pro 100 ml: 2.10 Franken *
Qualitätsurteil: Gut (Note 1,8) **

La Roche-Posay Lipikar Lotion
Preis pro 100 ml: 8.75 Franken *
Qualitätsurteil: Gut (Note 1,9) **

Yves Rocher Feuchtigkeits-Körpermilch Aloe Vera-Gel
Preis pro 100 ml: 8.75 Franken *
Qualitätsurteil: Gut (Note 2,0) **

Dove Reichhaltige Pflege Reichhaltige Body-Milk für trockene Haut
Preis pro 100 ml: 1.30 Franken *
Qualitätsurteil: Gut (Note 2,1) **

* Günstigster Preis gemäss Internetrecherche vom 07.04.18.
** Deutsches Bewertungssystem (0,5 = Sehr gut, 5,5 = Mangelhaft)
Quelle: «Test, Link öffnet in einem neuen Fenster» von Stiftung Warentest, Ausgabe 4/2018

Legende: Video Duschtücher im Test: Waschechte Qualität für wenig Geld abspielen. Laufzeit 07:16 Minuten.
Aus Kassensturz vom 17.04.2018.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.