Die unverblümte Wahrheit – Orchideen im Langzeittest

Die Orchidee Phalaenopsis ist die meistverkaufte Topfpflanze der Schweiz. Grosse Freude machen Orchideen vor allem, wenn sie lange blühen. Der Langzeittest von «Kassensturz» zeigt allerdings: Bei manchen Orchideen aus dem Detailhandel fallen die Blüten bereits nach wenigen Tagen ab.

Video «Die unverblümte Wahrheit – Orchideen im Langzeittest» abspielen

Die unverblümte Wahrheit – Orchideen im Langzeittest

8:31 min, aus Kassensturz vom 19.9.2017

Exotische Orchideen erlebten in den letzten 15 Jahren einen wahren Boom. «Die Phalaenopsis ist innerhalb der blühenden Topfpflanzen ein Schlager. Sie hat einen Marktanteil von geschätzten 20 bis 30 Prozent», sagt Hanspeter Meyer. Seine Gärtnerei im zürcherischen Wangen produziert jährlich rund 500'000 Orchideen.

Lange Haltbarkeit und wiederkehrende Blüte

Zusatzinhalt überspringen

Testtabelle

Testtabelle.

SRF

Die detaillierten Testresultate finden Sie hier.

Das Geheimnis ihres Erfolgs liegt in der Schönheit der Pflanze. Aber auch in der langen Haltbarkeit. «Sie ist sehr pflegeleicht und Sie können sie mit kleinem Aufwand auch wieder wunderbar zum Blühen bringen», so Meyer.

Eine Phalaenopsis könne bei entsprechender Pflege (siehe Pflegetipps) jahrzehntelang halten und immer blühfreudiger werden. Dabei sollte die Blüte bei einer guten Orchidee sicher zwei Monate anhalten, erklärt Hanspeter Meyer.

Stichprobe: Neun Phalaenopsis unter Langzeitbeobachtung

Zusammen mit der Westschweizer Konsumenten-Sendung «A Bon Entendeur» hat «Kassensturz» in einer Stichprobe geprüft, wie rasch neun Phalaenopsis aus dem Detailhandel ihre Blüten verlieren. Zur Vergleichbarkeit wurden ausschliesslich weisse Phalaenopsis eingekauft, die meistverkaufte Orchidee. Die Pflanzen hatten je zwei Triebe und dieselbe Topf-Grösse.

Die Stichprobe wurde an der Hochschule für Landschafts-Gestaltung (Hepia) in Lullier bei Genf durchgeführt. Testleiter und Agronom Pierre-Yves Bovigny: «Die Orchideen wurden unter vergleichbaren Bedingungen wie in einer Wohnung aufgestellt und einmal pro Woche fachmännisch gegossen.»

Resultat überrascht: Blütedauer variiert enorm

Während zweier Monate haben die Testverantwortlichen das Blühverhalten der Pflanzen überwacht. «Zwei Monate Blütezeit darf der Kunde eigentlich erwarten. Auch im Hinblick darauf, dass gute Phalaenopsis bis zu drei, vier oder gar fünf Monate am Stück blühen können.»

Das Endresultat hat Bovigny jedoch überrascht: «Einige der Orchideen hatten nach zwei Monaten immer noch alle oder fast alle Blüten. Bei anderen hingegen sind bereits nach zwei Wochen alle Blüten verwelkt.»

Orchidee von Jumbo- und Prix Garantie schnell verwelkt

So hat die Phalaenopsis von Jumbo bereits nach zehn Tagen keine einzige Blüte mehr. Jumbo wollte zu diesem Resultat keine Stellung nehmen.

Die Prix-Garantie-Orchidee von Coop schneidet nur wenig besser ab. Nach zehn Tagen trägt sie noch lediglich ein Viertel der Blüten, nach zweieinhalb Monaten gar keine mehr. Coop räumt ein, das sei zu kurz. Es gebe verschiedene mögliche Ursachen dafür. Zum Beispiel das Stadium der Blüte zum Zeitpunkt des Kaufes, die Bedingungen beim Transport oder wie die Pflanzen im Gartencenter gepflegt wurden.

Bei einer mittleren Gruppe sind die Orchideen nach und nach bis auf rund die Hälfte der Blüten verwelkt.

Ursachen sind unklar

Warum einige Orchideen länger blühen als andere, lässt sich nicht eindeutig erklären. Für Pierre Yves Bovigny gibt es mehrere mögliche Erklärungen: «Das kann am Transport und an der Distributionskette liegen oder auch daran, wie lange die Pflanze schon in voller Blüte im Laden stand.»

Innerhalb der weissen Phalaenopsis gibt es ausserdem verschiedene Sorten, die stärker auf eine Standort- oder Klimaveränderung reagieren als andere. Allerdings sind diese Arten oft nicht einmal für den Fachmann ersichtlich.

Tipps für Kauf

Deshalb sei der Kauf einer Orchidee oft auch immer ein wenig Glücksache. Auf einige Punkte kann man aber achten: Zum Beispiel die Qualität der Wurzeln. Das ist bei Orchideen leicht erkennbar, weil sie in durchsichtigen Plastik-Töpfen verkauft werden. «Wenn Sie sehen, dass die Wurzeln schön sind, dann ist das ganz sicher ein positives Zeichen», sagt Orchideen-Spezialist Hanspeter Meyer.

Ausserdem sollten auch schon einige Knospen aufgegangen sein und blühen. «Je weiter aufgeblüht, desto unempfindlicher ist die Pflanze gegen Stress.» Allerdings: Sind alle Knospen offen, steht die Orchidee möglicherweise schon länger so im Laden. Und verblüht dann zu Hause auch schneller.

Sendung zu diesem Artikel