Zum Inhalt springen
Inhalt

Reisegeld Einlösen eines Reisechecks wird zum Minusgeschäft

Travelers Cheques können in der Schweiz seit mehreren Jahren nicht mehr gekauft werden. Eingelöst werden können sie bei vielen Banken jedoch nach wie vor. Die Raiffeisenbank verlangt aber pro Check 25 Franken Gebühr. Beim Einlösen eines 20-Dollar-Travelers-Cheques würden Kunden also draufzahlen.

Legende: Audio Einlösen eines Reisechecks wird zum Minusgeschäft abspielen. Laufzeit 06:10 Minuten.
06:10 min, aus Espresso vom 10.01.2018.

Aktualisierung vom 15.01.18

Ein «Espresso»-Hörer aus dem Kanton Solothurn wollte einer Arbeitskollegin Travelers Cheques besorgen, und realisierte bald, dass es diese nicht mehr zu kaufen gibt. Zuhause fand er jedoch noch alte Checks von American Express im Wert von rund 1800 Dollar. Bei seiner Hausbank SoBa konnte er diese nicht mehr einlösen. Er probierte es daraufhin bei der Raiffeisenbank.

800 Franken Verlust bei der Raiffeisenbank

Man würde die Cheques einlösen, hiess es da. Allerdings würden pro Cheque 25 Franken Gebühr fällig. Die 20-Dollar-Cheques im Gesamtwert von rund 400 Dollar sind somit wertlos. Für die restlichen Cheques à je 100 Dollar hätte der Bankkunde lediglich noch je rund 75 Franken bekommen. Die Raiffeisenbank hätte ihm also von 1800 Dollar insgesamt noch rund 1000 Franken ausbezahlt.

Auf Anfrage rechtfertigt die Raiffeisenbank die hohen Gebühren mit der «sehr aufwändigen» Einlösung der Cheques. Diese müsse «durch mehrere Instanzen innerhalb und ausserhalb von Raiffeisen manuell durchgeführt werden.» Bei den Gebühren handle es sich jedoch nur um eine Empfehlung an die unabhängigen Filialen.

Jede Bank geht mit Traveler Cheques anders um

Bei anderen Banken würde für die Travelers Cheques wesentlich mehr Geld ausbezahlt: Zum Teil wechseln solche auch für Nichtkunden und ohne Gebühr. Wie eine Umfrage von des SRF-Konsumentenmagazins «Espresso» bei elf Finanzinstituten ergibt, muss jedoch vielfach eine Kundenbeziehung bestehen. Postfinance, ZKB und SBB wechseln hingegen gar keine Travelers Cheques mehr.

Wer Swiss Bankers Travelers Cheques zuhause hat, kann sich telefonisch an den Kundendienst von Swiss Bankers, Link öffnet in einem neuen Fenster wenden und erhält die Summe gebührenfrei auf sein Konto überwiesen. Für Travelers Cheques von American Express kann auf einer Internetseite des Unternehmens, Link öffnet in einem neuen Fenster nachgeschaut werden, wo die Cheques noch zu welchen Bedingungen akzeptiert werden.

Dies kann insbesondere auch dann nützlich sein, wenn die Travelers Cheques noch auf einer Reise eingelöst werden sollen. Es gibt nämlich auch im Ausland immer weniger Banken oder Hotels, die Travelers Cheques überhaupt noch annehmen.

Einlöse-Gebühren nach Bank

BankEinlösenGebührenSwiss BankersAmerican ExpressThomas CookWeiteres
Credit SuisseJaNeinXX
Nur von Kunden der Bank
UBSJa5.-/ Cheque bei Fremd- währungXXXNur von Kunden der Bank
Migros BankJaNeinXXXSwiss Bankers Travelers Cheques auch von Nicht-Kunden; andere nur von Kunden.*
SBBNein




ZKBNein




PostfinanceNein




BEKBJaNeinXX
Nur von Kunden der Bank.
Baloise Bank SOBAJaNeinX

Nur von Kunden der Bank.
RaiffeisenJaJaXX X
Gebühren werden fällig bei Travelers Cheques in CHF, EUR, GBP und USD.
Bank ClerJaNeinX

Einlösen nur mit Kaufquittung oder als Kunde der Bank.
BKBJaNeinXXXEinlösen nur mit Kaufquittung oder als Kunde der Bank.

* In Dreizonen-Niederlassungen der Migros Bank in CHF, EUR, USD oder GBP. In Zweizonenplus-Niederlassungen in CHF und EUR.
** Empfehlung von Raiffeisen Schweiz an ihre unabhängigen Filialen. Diese können die Gebühren selber festlegen.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.