Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

«Espresso Aha!» Je natürlicher die Milch, desto schlechter der Schaum

«Espresso Aha!» erklärt, was die Jahreszeit und die Naturbelassenheit mit der Konsistenz des Milchschaums zu tun hat.

Legende: Audio Je natürlicher die Milch, desto schlechter der Schaum abspielen. Laufzeit 04:56 Minuten.
04:56 min, aus Espresso vom 11.03.2019.

Milchschaum ist etwas Feines. Er krönt den Cappuccino, die heisse Schoggi oder die Latte macchiato. Doch bei gewissen Milchsorten harzt es manchmal mit dem Aufschäumen. Zum Beispiel bei Rohmilch oder Vollmilch Demetermilch.

Erkenntnis 1: Je naturbelassener, desto schwieriger

Demetermilch wird schonender haltbar gemacht (pasteurisiert) als normale Pastmilch. Und sie wird nicht homogenisiert. Homogenisieren heisst, die Milch wird so bearbeitet, dass sie sich nicht trennt, also der Rahm nicht obenauf schwimmt. Der Demeter- und Rohmilch fehlt also die «homogene Molekularstruktur», sie lässt sich deshalb schwerer aufschäumen.

Erkenntnis 2: Milch nicht schütteln

Da Demetermilch aufrahmt, wird diese Milch gerne kurz geschüttelt, wenn man sie aus dem Kühlschrank nimmt. Dies, damit sich das Milchfett wieder gleichmässig verteilt. «Und das ist Gift fürs Aufschäumen», sagt Milchwissenschaftler Ernst Jakob vom Forschungsinstitut Agroscope.

Erkenntnis 3: Teilentrahmte geht besser als Vollmilch

Damit sich eine Milchsorte gut schaumig schlagen lässt, müssen der Fett- und der Eiweissgehalt stimmen. Für die Festigkeit des Schaums sorgen die Proteine, also das Eiweiss. Fett ist für den Schaum hingegen nicht matchentscheidend.

Deshalb eignet sich Vollmilch nicht besser – im Gegenteil: «Sie können sogar mit Magermilch einen guten Milchschaum machen», sagt Ernst Jakob von Agroscope. Fetthaltige Milch gibt dem Schaum aber eine dichtere, cremigere Konsistenz.

«Espresso Aha!»

«Espresso Aha!»

Jeden Montag beantwortet die Konsum-Sendung «Espresso» auf Radio SRF 1 in der Rubrik «Aha!» eine Frage aus dem Publikum. Haben auch Sie eine? Stellen Sie sie!

Erkenntnis 4: Im Herbst geht’s einfacher als im Frühling

Der Eiweissgehalt der Milch variiert tatsächlich mit der Jahreszeit. Im Herbst ist dieser höher als im Frühling. Aus diesem Grund kann es durchaus sein, dass sich die gleiche Milchsorte im Jahresverlauf bezüglich Aufschäumen unterschiedlich verhält.

Übrigens lassen sich auch laktosefreie Milch, Sojamilch und Ziegenmilch gut aufschäumen.

Wem der Milchschaum partout nicht gelingen will: Vor Jahren gab es bei Migros den Milchschaum aus der Dose. Ein 250ml Spray kostete 3.90 Franken. Mittlerweile ist dieser nicht mehr im Sortiment, im Ausland kann man «Milchschaum sprühfertig» allerdings noch kaufen.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.