Zum Inhalt springen

Header

Knetstangen in Regenbogenfarben.
Legende: Die bunte Knete kann Kinder stundenlang beschäftigen. Colourbox
Inhalt

Testsieger Kinder-Knete im Test: In den meisten sind bedenkliche Stoffe

Knet-Spielzeug sollte man sorglos in Kinderhände geben können. Eine Untersuchung im Auftrag des Magazins «Öko-Test» zeigt jedoch: Nur 3 von 15 sind frei von kritischen Stoffen. Gefunden wurden Mineralölrückstände und Formaldehyd. Diese Stoffe stehen im Verdacht, krebserregend zu sein.

Die Kinder lieben sie: Die bunte, weiche Knete, mit der sich fast alles formen lässt. Auch aus pädagogischer Sicht ist dieses Spielzeug wertvoll. Es fördert die Kreativität, die Fingerfertigkeit und das räumliche Denken.

Das hat nichts in Kinderknete verloren

Da die Kleinen beim Spielen gerne mal ihre Finger in den Mund stecken, haben Schadstoffe in der formbaren Masse natürlich nichts zu suchen. Deshalb schickte das deutsche Konsumentenmagazin «Öko-Test» 15 Knete-Sets für Kinder ins Labor und liess sie auf folgende Inhaltsstoffe untersuchen:

  • Mineralölkohlenwasserstoffe (MOAH)
  • Konservierungsstoffe, zum Beispiel Formaldehyd
  • Bedenkliche Farbstoffe

Diese Bestandteile stehen im Verdacht, krebserregend oder erbgutschädigend zu sein. Bei gewissen MOAH-Verbindungen reichen dazu offenbar schon kleinste Mengen aus. «Öko-Test» findet daher, dass solche Stoffe nichts in Kinderprodukten zu suchen haben und wertete die entsprechenden Testprodukte stark ab, auch wenn die offiziellen Grenzwerte nicht überschritten wurden.

Vor allem Knet-Stangen schneiden schlecht ab

Das Ergebnis des Labortests ist bitter: In 12 der 15 getesteten Knetmassen sind bedenkliche Inhaltsstoffe aufgetaucht. Somit fallen die Bewertungen entsprechend mager aus. Sie reichen von «befriedigend», über «mangelhaft» bis «ungenügend». Schlecht kommen vor allem die Knet-Produkte in Stangenform weg. Sie alle enthalten MOAH.

Nur drei Knete-Sets sind zu empfehlen

Lediglich drei Knete-Sets können ohne Bedenken in Kinderhände gegeben werden. Sie enthalten keine kritischen Stoffe und beenden den Test mit dem Gesamturteil «Sehr gut». Das sind sie:

Creative Kids Knete-Set (5 Becher) 700 g
Preis: 5.65 Franken *
(0.81 Franken pro 100 g)

Jako-O Kinder-Soft-Knete (4 Dosen) 600 g
Anmerkung: Diese Ausführung ist in der Schweiz nicht erhältlich. Alternative vom gleichen Hersteller: Jako-O Kinder-Soft-Knete mit 6 Dosen, Preis: 7.50 Franken *.

Ökonorm Nawaro Soft Weiche Knete (4 Becher) 600 g
Preis: 16 Franken *
(2.65 Franken pro 100 g)

* Günstigster Preis gemäss Internetrecherche vom 17.01.18.

Quelle: «Öko-Test» Ausgabe Januar 2018 (Die detaillierten Testresultate können auf oekotest.de, Link öffnet in einem neuen Fenster kostenpflichtig heruntergeladen werden).

Ähnliche Themen:

  • Audio
    Höhere Grenzwerte für Schwermetalle im Kinderspielzeug
    06:00 min, aus Espresso vom 15.05.2013.
    abspielen. Laufzeit 06:00 Minuten.

    Kinderspielzeug: Bald mehr Schwermetalle erlaubt

    Ab Juli darf in Schweizer Spielzeug mehr Blei, Quecksilber, Arsen, Antimon und Barium enthalten sein. Die Grenzwerte werden einer EU-Richtlinie angepasst. Der Basler Kantonschemiker Peter Wenk, der auf die Kontrolle von Spielzeug spezialisiert ist, kritisiert die neuen Grenzwerte.

  • Audio
    Gefährliches Spielzeug: Mehr Kontrollen gefordert
    04:11 min, aus Espresso vom 16.05.2014.
    abspielen. Laufzeit 04:11 Minuten.

    Gefährliches Spielzeug: Mehr Kontrollen gefordert

    In der EU wurde seit Anfang Jahr 200 Mal auf einer zentralen Liste vor gefährlichen Spielzeugen gewarnt. Die Schweiz setzt auf Selbstkontrolle der Hersteller und auf Stichproben. Das nütze wenig, kritisieren Konsumentenschützer.

Rubrik «Testsieger»

Box aufklappen Box zuklappen

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.