Zum Inhalt springen

Testsieger Kompakt-Make-Up im Test: Schöner Teint muss nicht teuer sein

Viele Frauen träumen von einem makellosen Teint. Keine Hexerei, versprechen Make-up-Hersteller. «Saldo» hat zwölf häufig verkaufte Kompakt-Make-ups – von billig bis teuer – testen lassen. Das günstigste landete auf Platz drei. Doch nur eins von zwölf Produkten deckt Rötungen im Gesicht sehr gut ab.

Frau in einem Make-up-Spiegel.
Legende: Es kommt nicht nur auf den Ton an: Wichtigstes Kriterium beim Make-up ist die Deckkraft. Colourbox

Ein glatter, frischer und ebenmässiger Teint gehört für viele Frauen zu einem attraktiven Äusseren. Wer nachbessern möchte, kann im Handel aus einer Vielzahl an Kompakt-Make-ups auswählen. Die Vorteile vom Kompakt-Make-up liegen auf der Hand: Grundierung und Puder in einem ist praktisch und einfach anzuwenden – auch unterwegs.

«Saldo» hat geprüft, wie natürlich und gleichmässig zwölf häufig verkaufte Kompakt-Make-ups decken. Die Experten suchten auch nach Schwermetallen und allergenen Duftstoffen.

Die Testkriterien im Labor

Untersucht wurden folgende Punkte:

  • Deckkraft: Verbergen die Produkte Rötungen, Unebenheiten und Fältchen? Wie gut ist die Deckkraft nach vier und nach acht Stunden?
  • Natürlichkeit: Sieht das Gesicht nach dem Auftragen natürlich oder maskenhaft aus?
  • Gleichmässigkeit: Lassen sich die Produkte gleichmässig auftragen? Verursachen sie Flecken oder Schlieren? Haften die Make-ups nach vier und nach acht Stunden immer noch gleichmässig?
  • Glanzreduktion: Lassen die Produkte glänzende Stellen im Gesicht zuverlässig verschwinden? Hält die Mattierung vier und sogar acht Stunden?
  • Handhabung: Lassen sich die Behälter leicht öffnen und schliessen? Sind die Schwämmchen einfach zu entnehmen? Wie gut kann man die Produkte dosieren und auftragen?
  • Kritische Inhaltsstoffe: Sind Schwermetalle, allergene Duftstoffe oder heikle Konservierungsstoffe enthalten?
  • Bakterien: Weisen die Produkte potenzielle Krankheitserreger wie Darmkeime, Hefepilze oder Staphylokokken auf?

Giftige Schwermetalle

Alle getesteten Kompakt-Make-ups enthielten Nickel. Das Schwermetall ist bekannt dafür, Kontaktallergien auszulösen. Die Produkte von Max Factor, La Roche-Posay und NYX enthielten aber viel grössere Mengen als vom deutschen Bundesamt für Verbraucherschutz empfohlen.

Die Make-ups von NYX und La Roche-Posay wiesen zudem auffallende Mengen der giftigen Schwermetalle Arsen und Blei auf.

Allergieauslösende Duftstoffe fand das Labor nur in einem Produkt. Das Make-up von Body Shop enthielt Benzylalkohol. Erfreulich: Kein Produkt enthielt heikle Konservierungsstoffe.

Rubrik «Testsieger»

In «Testsieger» informiert «Kassensturz» über Tests von anderen Konsumenten-Magazinen und -Sendungen im In- und Ausland. Hier geht es zu allen Tests.

Preiswerte Produkte schnitten gut ab

Im Praxistest konnten sich sechs Produkte mit guten Noten behaupten. Beim wichtigste Kriterium – der Deckkraft – schnitt «Studio Fix Powder Plus Foundation» der Marke Mac am besten ab. Unreinheiten und Rötungen im Gesicht waren selbst nach acht Stunden gut kaschiert. Einziger Kritikpunktpunkt: Das Make-up wirkt weniger natürlich als die meisten anderen Produkte.

Die Bewertung «gut» erhielten fünf Make-ups. Vier Produkte waren «genügend», drei «ungenügend». Testsieger wurde «Infaillible 24H-Matt Puder» von L’Oréal – das drittgünstigste Make-up im Test. Das preiswerteste Produkt – «Clean Powder Foundation» von Covergirl – landete auf dem dritten Platz.

Die Besten im Test

Folgende fünf Produkte beendeten den Test mit dem Gesamturteil «gut»:

  • L’Oréal Infaillible 24H-Matt Puder
    Preis pro 10 g: 17.67 Franken
    Eingekauft bei Migros
    Gesamtnote: 5,3
  • Mac Studio Fix Powder Plus Foundation
    Preis pro 10 g: 29.33 Franken
    Eingekauft bei Manor
    Gesamtnote: 5,3
  • Covergirl Clean Powder Foundation
    Preis pro 10 g: 12.80 Franken
    Eingekauft bei Migros
    Gesamtnote: 5,1
  • Clinique Superpowder Double Face Powder
    Preis pro 10 g: 41.90 Franken
    Eingekauft bei Impo.ch
    Gesamtnote: 5,1
  • Estée Lauder Double Wear Stay-in-Place Powder Makeup SPF10
    Preis pro 10 g: 44.08 Franken
    Eingekauft bei Import Parfumerie
    Gesamtnote: 5,1

Quelle: «Saldo», Ausgabe Nr. 3 /2018 (Der detaillierte Test kann auf saldo.ch, Link öffnet in einem neuen Fenster kostenpflichtig heruntergeladen werden).

Legende: Video Lippenstifte im Test: Viele enthalten bedenkliche Mineralöle abspielen. Laufzeit 07:41 Minuten.
Aus Kassensturz vom 31.01.2017.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.