Zum Inhalt springen

Header

Video
Kompost-Ratgeber: So wird aus Küchenabfällen Erde
Aus Kassensturz vom 04.05.2021.
abspielen. Laufzeit 6 Minuten 33 Sekunden.
Inhalt

Start der Gartensaison Kompost-Ratgeber: So wird aus Küchenabfällen Erde

Damit weniger Grünabfälle in der Kehrichtverbrennung landen, bieten viele Gemeinden Kompostberatungen an.

Gut ein Drittel der Schweizer Haushaltsabfälle landet im Abfallsack. Dabei liesse sich das organische Material bestens recyceln. Mit einem Kompost beispielsweise lassen sich Küchenabfälle in nährstoffeiche Humuserde verwandeln. Ein paar Punkte sind zu beachten, damit der Abbauprozess ohne unangenehme Gerüche stattfindet.

Video
Claudia Dornbierer, Verantwortliche des Quartierkompostplatzes Engelwies in St. Gallen, ist fasziniert vom Kompost
Aus Kassensturz vom 04.05.2021.
abspielen. Laufzeit 18 Sekunden.

In vielen Schweizer Gemeinden kann man sich bei der Kompostberatung Hilfe holen, zum Beispiel wenn ein Problem mit dem Gemeinschafts- oder Privatkompost auftaucht oder wenn es darum geht, einen neuen Kompost aufzubauen.

Hier ein paar Tipps und Infos:

Was in den Kompost darf

  • Küchenabfälle (kein rohes Fleisch, allfällige Aufkleber entfernen)
  • Schnittblumen (Gebinde entfernen)
  • Gartenabfälle (keine unerwünschten Wurzelkräuter wie z.B. Geissfuss)

Wenn alles schön zerkleinert ist, laufen die Abbau-Prozesse schneller und besser ab.

Was nicht in den Kompost darf

  • Alle nicht organischen Reststoffe wie zum Beispiel Kunststoff, Metall, Glas, Steine, Papier.
  • Öle und Fette
  • Asche
  • Mit Krankheiten befallene Pflanzen

Die Schritte beim Kompostieren

Unterstützung beim Kompostieren

Info-Broschüren:

Box aufklappenBox zuklappen

Kassensturz, 04.05.2021, 21:05 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen