Zum Inhalt springen

Header

Audio
Sind die Ersatzmedikamente vom Arzt verschrieben, muss die Kasse bezahlen
Aus Espresso vom 19.11.2020.
abspielen. Laufzeit 04:27 Minuten.
Inhalt

Verdorbene Medikamente «Muss die Krankenkasse die Ersatzmedikamente bezahlen?»

Ein Defekt am Kühlschrank hat schlimme Folgen: Nicht nur die Lebensmittel verderben, sondern auch teure Medikamente. «Espresso» sagt, ob in diesem Fall die die Krankenkasse ein zweites Mal für die Medikamente aufkommen muss.

Die Rechtslage kurz erklärt:

  • Die Krankenkasse muss Medikamente bezahlen, wenn diese von einer Ärztin verschrieben worden sind, auf der Spezialitätenliste (SL) aufgeführt sind und entsprechend ihrer Zulassung verschrieben werden.
  • Auch «Ersatzmedikamente» muss die Krankenkasse grundsätzlich bezahlen, wenn sie von der Ärztin ein zweites Mal verschrieben werden. Würde eine Krankenkasse die Bezahlung von «Ersatzmedikamenten» ablehnen, könnte die betroffene Patientin den Entscheid der Kasse beim kantonalen Versicherungsgericht anfechten.
  • Verliert eine Patientin teure Medikamente, bewahrt sie diese nicht sorgfältig auf oder werden sie ihr gestohlen, kann die Kasse also nicht die Kostenübernahme für die dadurch zusätzlich notwendigen Medikamente von Vornherein ablehnen. So genannte Sachleistungen wie Medikamente oder Hilfsmittel dürfen nicht gekürzt oder verweigert werden.
  • Anders bei Hilfsmitteln, die Patientinnen und Patienten leihweise zur Verfügung gestellt werden. Bei Hörgeräten, zum Beispiel, kann die Invalidenversicherung eine Kostenbeteiligung an ein Ersatzgerät verlangen, wenn der Patient seine Sorgfaltspflicht verletzt hat. Zum Beispiel, wenn er sein Gerät verliert oder es fahrlässig beschädigt.

Alle Rechtsfragen

Alle Rechtsfragen

Rechtsexpertin Gabriela Baumgartner beantwortet jeden Donnerstag eine Rechtsfrage. Haben Sie eine Frage? Schreiben Sie uns!

  • Dennoch lohnt es sich, in all diesen Fällen bei der Hausrat- oder Haftpflichtversicherung nachzufragen. Es gibt Versicherungen, die solche Schäden im Rahmen von Zusatzdeckungen übernehmen, andere leisten einen Beitrag aus Kulanz.

Espresso, 19.11.2020, 8.13 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.