Zum Inhalt springen
Inhalt

Sonstiges Recht Darf die Gemeinde Schnee auf meinen Grund schieben?

In einer Aargauer Gemeinde schiebt der Schneepflug regelmässig Schnee auf Privatgrundstücke. Die Hauseigentümer müssen ihn dann wieder umräumen. Darf die Gemeinde das? Rechtsexpertin Gabriela Baumgartner erklärt, was gilt.

Legende: Audio Darf die Gemeinde Schnee auf mein Grundstück räumen? abspielen. Laufzeit 02:25 Minuten.
02:25 min, aus Espresso vom 13.02.2013.

«Espresso»-Hörerin Marguerite Müller aus dem Kanton Aargau muss dieser Tage besonders viel Schnee schaufeln. Und zwar «eigenen» und «öffentlichen» Schnee. Wenn nämlich der Schneepflug räumt, schiebe er regelmässig Schnee in ihre Garageneinfahrt, schreibt Müller.

Hauseigentümer haften bei einem Schaden

Diesen öffentlichen Schnee müsse sie wegschaufeln, damit sie überhaupt aus der Garage fahren könne. «Darf die Gemeinde das? Oder muss wirklich ich alles wegschaufeln?», möchte Marguerite Müller wissen.

Hauseigentümer wie Marguerite Müller müssen im Winter zur Schaufel greifen. Sie haben dafür zu sorgen, dass der Zugang zum Haus jederzeit gefahrlos möglich ist. Kommt jemand auf einem vereisten oder verschneiten Gehweg zu Schaden, kann der Hauseigentümer haftbar gemacht werden.

Auf öffentlichem Grund trifft diese Pflicht die Gemeinde. Sie muss einen Winterdienst organisieren, damit die Strassen befahrbar sind. Der Winterdienst muss den Schnee an Strassenrändern lagern, darf ihn also nicht auf private Grundstücke schaufeln. Ablagern von Schnee auf fremden Grundstücken stellt zivilrechtlich einen unerlaubten Eingriff in fremdes Eigentum darf.

Schneeräumung ist kantonal geregelt

Aber: Es kann sein, dass kantonale oder kommunale Rechte spezielle Bestimmungen zu diesem Thema haben. So zum Beispiel das Baugesetz des Kantons Aargau, wo Marguerite Müller wohnt. Darin steht, dass Grundeigentümer den «öffentlichen» Schnee auf ihrem Grundstück klaglos hinnehmen müssen, wenn die Räumung sonst nur mit unverhältnismässigem Aufwand erledigt werden könnte.

Wenn also so viel Schnee fällt, dass der Winterdienst an seine Grenzen stösst, darf er ihn ausnahmsweise auch auf private Grundstücke schaufeln, damit der Verkehr nicht beeinträchtigt wird. Wann immer möglich muss der Schnee aber auf öffentlichen Plätzen deponiert werden.

32 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Charles Dupond, Vivis
    Sorgen haben die Hauseigentuemer! Anstatt sich an einer wieder befahrbaren Strasse zu freuen, wird das Wegschaufeln von 2 m Schneemade neben die Einfahrt bejammert. Wenn hinter jedem Schneepflug jede Einfahrt vom Staat gereumt werden muesste, kaeme das den Steuerzahler teuer zu stehen. Der laufend gereumte Schnee sollte ohne weiteres hingenommen werden muessen, derweil abtransportierter Schnee natuerlich nicht einfach auf Privatgrund gekippt werden duerfte....
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Margrit Burkard-Wunderli, Ste.Catherine de la Jacques Cartier Québec Kanada
    In Kanada sind die Schneepflüger Ugross. Die Pneus haben die Grösse wie ich. Wenn der Pflug vorbei braust, hat es sicher einen 60cm. hoher Schneematchhügel vor der Einfahrt zur Garage. Jetzt hat es in letzter Zeit aber genug geschneit und ich sage nie mehr: Nun erwarten wir die weisse Pracht. Wir möchten den Frühling willkommen heissen und den diesjährigen, jungen Ahornsirup kosten. Anstatt das Sächsilüüte in Zürich, wird hier mit Ross und Wagen ein Ahornsirupfest im Wald gefeiert.❤️liche Grüsse
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Margrit Burkard-Wunderli, Ste.Catherine de la Jacques Cartier Québec Kanada
    Also,macht einmal einen Abstecher zu uns! Hier freut man sich auf den Schnee! Alles wird ruhiger und auch gemütlicher. Geniesst doch das Schneeschaufeln als Sport zum Fit bleiben es ist gesund und erst noch gratis. Kaum ist nun der Schnee eingetroffen, wird gejammert und für die Kälte kann man sich warm anziehen. Der Hans Dampf im Schnäggeloch, hätt alles was er will..........
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten