Zum Inhalt springen
Inhalt

Sonstiges Recht Wann ist eine Arztrechnung verjährt?

Ich bin seit acht Jahren bei einem Augenarzt in Behandlung, zur Kontrolle jeweils zwei bis dreimal pro Jahr. Während der ganzen Zeit habe ich noch nie eine Rechnung erhalten. Der Arzt sagt mir, ihm fehle die Zeit, die Rechnungen auszustellen. Sind die Rechnungen nicht zum Teil schon verjährt?

Rechnungen
Legende: Keystone

Peter Gehri aus Gerolfingen ist seit acht Jahren bei seinem Augenarzt in Behandlung. Zwei bis dreimal im Jahr muss er zur Kontrolle.

«Bis heute habe ich noch nie eine Rechnung erhalten», schreibt Peter Gehri. Er habe einfach keine Zeit für Büroarbeiten, sage der Arzt jeweils, wenn er ihn daran erinnere.

Wie schnell muss der Arzt Rechnungen schreiben?

«Gibt Vorschriften, bis wann ein Arzt seine Rechnung stellen muss?», möchte Peter Gehri wissen. «Und: Bekomme ich Schwierigkeiten, wenn ich der Krankenkasse alte Rechnungen einschicke?»

Es gibt keine Vorschriften, wie schnell ein Arzt eine Rechnungen stellen muss. Aber im Obligationenrecht ist geregelt, wie lange wir für offene Forderungen belangt werden können (Artikel 127 und 128 OR).

Forderungen von Ärzten beispielsweise verjähren 5 Jahre nach der Behandlung. Würde der Arzt heute seinem Patienten Peter Gehri eine Rechnung über sämtliche Behandlungen der letzten 8 Jahre stellen, müsste dieser nur die Honorare der letzten 5 Jahre bezahlen. Der Rest ist verjährt.

Bezahlt die Krankenkasse alte Rechnungen?

Von der Krankenkasse wird Peter Gehri die Behandlungskosten der letzten fünf Jahre zurück erhalten, sofern es sich um Leistungen aus der Grundversicherung handelt. Dort haben Patienten 5 Jahre lang Zeit, um eine Arztrechnung einzuschicken. Was später kommt, muss die Kasse nicht mehr übernehmen.

Anders in der Zusatzversicherung: Dort haben Patienten lediglich 2 Jahre Zeit, die Kosten einer Behandlung zurückzufordern.

Wer sich also von Therapeuten behandeln lässt, welche ausschliesslich von der Zusatzversicherung anerkannt sind, muss darauf achten, dass die Versicherung die Rechnung rechtzeitig bekommt.

Sonst kann es sein, dass die Kasse nicht mehr bezahlen muss, während die Arztrechnung noch nicht verjährt ist. In diesem Fall bleibt der Patient auf seinen Unkosten sitzen.

 

Alle Rechtsfragen

Alle Rechtsfragen

Die Rechtsexpertin Gabriela Baumgartner beantwortet jeden Donnerstag in «Espresso» eine Rechtsfrage. Hier geht es zu den bisherigen Antworten.
Falls auch Sie eine Frage haben, schreiben Sie uns.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Teilen Sie Ihre Meinung... anwählen um einen Kommentar zu schreiben

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

Bitte beachten Sie unsere Netiquette verfügbar sind noch 500 Zeichen

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Hans Barben, Frutigen
    Seit fast einem jahr bekomme ich von meinem Arzt die Rechnungen nicht mehr. Sie werden direkt der KK zugestellt. Den Selbstbehalt wird dann automatisch meinem Postkonto belastet. Ich war immer der Meinung, dass die Rechnung dem patienten zugestellt werden muss und er verantwortlich sei, dass sie bezahlt wird. In meinem Fall kann ich gar nicht überprüfen, ob die Leistungen die der Arzt verrechnet auch stimmt. Vor allem die Medikamente. Ist das richtig was der Arzt macht? MfG Barben Hans
    Ablehnen den Kommentar ablehnen Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten