Zum Inhalt springen

Header

Audio
Sind Marroni und Kastanien dasselbe?
Aus Espresso vom 07.11.2022.
abspielen. Laufzeit 3 Minuten 45 Sekunden.
Inhalt

«Schlauer i d’Wuche» Marroni und Kastanien – gibt es einen Unterschied?

Für Viele ist es Hans was Heiri, doch «Kastanien» ist der Überbegriff für diverse Sorten. Die Marroni sind eine davon.

Die Migros bietet auf ihrer Internetseite ein herbstliches Produkt an: «Marroni/Kastanien». Das sorgt bei einem Hörer des SRF-Konsumentenmagazins «Espresso» für Verwirrung. Er fragt sich, ob wirklich beide Namen stimmen.

Patrick Schoeck vom Schweizer Heimatschutz, der sich unter anderem für die Kastanienkultur im Tessin einsetzt, kennt des Rätsels Lösung. Kastanien seien der Oberbegriff für viele verschiedene Kastaniensorten, sagt er. Eine dieser Sorten sind die Marroni.

Marroni/Kastanien: Die unklare Beschriftung im Onlineshop der Migros.
Legende: Die verwirrende Beschriftung im Onlineshop will Migros anpassen Screenshot: Migros.ch

Das heisst also, jedes Marroni ist auch eine Kastanie. Die Marroni sind in der Regel etwas süsser und intensiver im Geschmack als die Kastanien, wobei jede Kastaniensorte ihren eigenen Geschmack hat.

Marroni aus grossen Plantagen

Die Grossverteiler und Marroni-Stände verkaufen mehrheitlich Marroni von grossen Plantagen aus Italien, Südfrankreich, Spanien und der Türkei, schreibt die eidgenössische Forschungsanstalt für Wald, Schnee und Landschaft WSL. Andere Kastaniensorten findet man im Tessin, im Wallis, am Genfersee, aber auch im St. Galler Rheintal gibt es Kastanienwälder.

Bei der Online-Beschriftung gab es einen Fehler. Es müsste ‹Kastanien› auf der Etikette stehen
Autor: Patrick Stöpper Mediensprecher Migros

Die Migros verkauft neben Marroni auch Kastanien aus Italien und ist froh, dass «Espresso» sich gemeldet hat: «Bei der Online-Beschriftung gab es einen Fehler. Es müsste «Kastanien» auf der Etikette stehen», sagt Migros-Sprecher Patrick Stöpper, «im Laden sind die Kastanien jedoch korrekt beschriftet». Man werde die Etikette auch online so schnell wie möglich anpassen.

Gebratene Kastanien lassen sich schlechter schälen

Marroni kann man nicht nur fixfertig gebrätelt am Stand kaufen, sondern auch roh beim Grossverteiler. Andere Kastaniensorten findet man seltener bei Grosshändler, dafür umso mehr im Tessin.  

«Espresso Aha!»

Box aufklappen Box zuklappen
«Espresso Aha!»

Jeden Montag beantworten wir in der Rubrik «Espresso Aha!» eine Frage aus dem Publikum. Haben auch Sie eine? Senden Sie sie uns!

Der «Espresso»-Hörer hat sowohl Marroni wie auch eine weitere Kastaniensorte im Ofen gebraten, sein Fazit: «Kastanien kann man schlechter schälen als Marroni, auch geschmacklich sind sie anders.» Der Heimatschutz doppelt nach: «Marroni sind schmackhafter». Und wir denken: Es ist wohl Geschmackssache.

Rosskastanie: Ungeniessbar, aber gut zum Basteln

Box aufklappen Box zuklappen

Obwohl die Rosskastanie ähnlich aussieht, wie eine Kastanie und das Wort «Kastanie» auch in ihrem Namen trägt, ist sie mit der (Ess-)Kastanie nicht verwandt. Sie ist ungeniessbar, aber zum Basteln eignet sie sich bekanntlich bestens.

Espresso, 07.11.2022, 08:13 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen