Zum Inhalt springen

Header

Audio
Route wählen: Autobahn oder Kantonsstrasse?
Aus Espresso vom 03.02.2014.
abspielen. Laufzeit 2 Minuten 40 Sekunden.
Inhalt

«Espresso Aha!» «Aha!»: Ob Autobahn oder Kantonsstrasse ökologischer ist

Wer bei Navigationsgeräten oder Online-Karten einen Zielort eingibt, bekommt häufig mehrere Varianten, wo die Route durchgehen soll. Und so fragt sich «Espresso»-Hörer Martin de Lignie aus Affoltern am Albis: «Welche Variante ist weniger belastend für die Umwelt?»

Wenn die Strecke länger ist als zehn Kilometer, dann lohne sich meist der Weg über die Autobahn, erklärt Gerhard Tubandt vom Verkehrs Club der Schweiz VCS. Auch wenn diese Strecken kilometermässig meist länger sind.

«Auf der Autobahn läuft der Motor regelmässig, es gibt keine Ampeln, keine Stopps. Und je konstanter der Motor läuft, desto weniger Benzin braucht er.

Im Gegensatz zur Fahrt auf der Kantons-Strasse, wo meist immer wieder abgebremst werden muss, es gibt Ampeln, Fussgängerstreifen, und dieses Abbremsen und Beschleunigen erhöht den Benzinverbrauch deutlich.»

Einzige Ausnahme: Kleinstwagen

Dies gelte grundsätzlich für alle Autos. Einzig bei Kleinstwagen wie «Smart» oder «Mini» verhalte es sich etwas anders, ergänzt der Experte.

Diese Auto-Typen verbrauchen bei hohem Tempo mehr Treibstoff, deshalb lohnt sich bei diesen Autos durchaus die Route über die Landstrasse.

Unter dem folgenden Link, dem Routenplaner von Via Michelin, lassen sich die Kosten für den Treibstoff auf den eingegebenen Routen ablesen

«Espresso Aha!»

Box aufklappen Box zuklappen
«Espresso Aha!»

Jeden Montag beantwortet «Espresso» in der Rubrik «Aha!» eine Frage aus dem Publikum. Haben auch Sie eine? Stellen Sie sie!

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

16 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von Roger , Männedorf
    Eigentlich was verbraucht auf der Autobahn mehr Benzin? 80km/h oder 120km/h, wenn man berücksichtigt, dass man bei 120km/h schneller am Ort ist und somit der Motor weniger lang läuft. Oder auch wo ist das Verbrauch-/Zeitverhälnis am Besten? Zum Beispiel auch im Ausland. Wenn man 160km/h fährt und somit weniger Zeit braucht, oder nur 100km/h mehr Zeit braucht. Ab welcher Geschwindigkeit nimmt der Treibstoffverbrauch rasant zu? Wie sieht die Diagrammkurve aus?
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Thomas Meierhans , Bern
    Die pauschale Aussage, über die Autobahn spare man Treibstoff ab einer Strecke von 10 km ist sicher falsch. Entscheidend ist die Differenz der beiden Strecken. Weiter ist auch die Fahrweise von zentraler Bedeutung.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Luciano Fasola , 9105 Wald
      Genau, bin völlig einverstanden!
  • Kommentar von Hans Meier , Safenwil
    Das ist also der Paradox vom Verbrennungsmotor: schneller fahren ist sparsamer? Nein: sondern langsam fahren ist NOCH ineffizienter. Der wichtigste Grund, wieso alle auf Hybrid umsteigen sollten. Das kombiniert die Stärken von beiden Welten: Durchzug bei niedriger - Kraft bei hoher Geschwindigkeit.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
    1. Antwort von Luciano Fasola , 9105 Wald
      Schneller fahren = sparsamer?: natürlich nicht. langsamer fahren = sparsamer?: nicht unbedingt, da kommt's vor allem auf die Fahrweise an (fahren Sie auch grundsätzlich im 5. Gang ab 42 km/h?. Ausserdem war im Bericht auf das ständige Bremsen / Beschleunigen auf Landstrassen die Rede (und deutlich gefährlicher).