Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Espresso Aha!»: Wie das Joghurt stichfest wird
Aus Espresso vom 22.02.2016.
abspielen. Laufzeit 03:24 Minuten.
Inhalt

«Espresso Aha!» Wie wird das Joghurt stichfest?

Was wird mit einem Joghurt gemacht, dass ein Löffel drin stehen bleibt? Das wollte eine «Espresso»-Hörerin wissen. Sie vermutete, dass für die Stichfestigkeit etwas beigefügt wird. Dem ist aber nicht so. Die Zutaten sind dieselben, aber die Verarbeitung ist anders.

Grundsätzlich besteht jedes Joghurt aus Milch und Milchsäure-Bakterien. Die Bakterien ernähren sich von Milchzucker und produzieren so noch mehr Milchsäure. Diesen Vorgang nennt man «Fermentation».

Bei der Produktion von cremigen Joghurts wird die Masse in einen grossen Tank gegeben. Die Milch mit den Milchbakterien wird dort erhitzt und mehrere Stunden stehengelassen, bis der gewünschte Säuregrad erreicht ist. Damit das Joghurt dabei nicht fest wird, muss es ständig gerührt werden. Ist es sauer genug und in der Konsistenz richtig, wird es in die Becher abgefüllt.

Fermentation im Becher

Beim stichfesten Joghurt wird die Masse schon im flüssigen Zustand in die Becher gefüllt. Diese kommen in die Wärmekammer und werden dann abgekühlt, bis die Joghurts stichfest sind.

Stichfeste Joghurts gibt es seit über 50 Jahren. Es gibt sie in der Schweiz vor allem in den Geschmacksrichtungen Schokolade, Vanille, Zitrone und Nature. Gemäss Esther Gerster vom Schweizer Joghurt-Produzenten «Emmi» werden aus ihrer Produktion keine stichfesten Früchte-Joghurts verkauft.

Keine stichfesten Früchte-Joghurts

Der Grund: «Die Früchte sinken auf den Boden, wenn man sie im Becher stehen lässt.» Das würden die Konsumenten nicht mögen, so Gerster. Und weiter: Wenn man im Ausland stichfeste Joghurts mit Früchte-Geschmack sehe, seien diese nicht mit echten Früchten gemacht, nur mit Früchtearoma.
Sowieso seien die cremigen Joghurts viel beliebter als die stichfesten. Das heisst es auch beim grössten Schweizer Joghurt-Hersteller, dem Detailhändler Migros. Nur knapp ein Fünftel aller verkauften Joghurts haben eine feste Konsistenz.

«Espresso Aha!»

Box aufklappen Box zuklappen
«Espresso Aha!»

Jeden Montag beantwortet «Espresso» in der Rubrik «Aha!» eine Frage aus dem Publikum. Haben auch Sie eine? Stellen Sie sie!

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

  • Kommentar von D.Thrum , Zürich
    Ich liebe Stichfeste Joghurts, aber es gibt ja auch kaum Auswahl, kein Wunder werden sie kaum verkauft. Bei veganen Joghurts sogar gar keine (keine Ahnung ob das überhaupt möglich wäre, aber eben).
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Christian Gerber , Basel
    Nun, was die Firmen glauben was wir Konsumenten gerne haben wollen ist zweierlei. Auch wenn die Früchte am Boden des Bechers liegen würden, würde mir völlig egal sein. Ich kann mittels Löffel dies mischen wenn ich das so will. Es gibt aber Emmi produkte die das exakt so haben, nur nicht Stichfest, warum also nicht mal auf den Markt bringen?
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten
  • Kommentar von Ruedi , Stäfa
    Ich kaufe keine stichfesten Joghurts, habe sie lieber cremig.
    Antworten anwählen um auf den Kommentar zu antworten