Zum Inhalt springen

Header

Video
Apfelmus im Test: Die gesüssten munden besser
Aus Kassensturz vom 08.11.2022.
abspielen. Laufzeit 8 Minuten 34 Sekunden.
Inhalt

«Kassensturz»-Degustation Feines Apfelmus ist rar

Für 6 von 10 Apfelmus-Konserven gibt's in der «Kassensturz»-Degustation keine «genügende» Note. Die Händler reagieren.

«Muffig, seifig, verbrannt, nach fauligen Früchten, Gärnoten» – solche Aromen möchte man nicht in einem Lebensmittel finden. Doch: Diese Zuschreibungen stammen von der «Kassensturz»-Jury und beschreiben einige der 10 Apfelmus-Gläser und -Büchsen, die sie degustiert hat.

Volg ist klarer Sieger

Da «Kassensturz» die meistverkauften Produkte ausgewählt hat, sind sowohl solche mit und ohne Zucker in der Auswahl: 3 sind ganz ungesüsst, 6 sind mit Zucker, eines mit Apfel- und Birnensaft gesüsst. Es fällt auf, dass kein ungezuckertes Apfelmus die Bewertung «genügend» erreicht.

«Kassensturz» ist an Ihrer Meinung interessiert

Box aufklappen Box zuklappen

Überzeugt hat das Apfelmus von Volg mit Urteil «gut»: Es duftet nach Apfel, sei im Gaumen «harmonisch, fruchtig und frisch», urteilt die Jury.

Drei weitere Konserven sind immerhin «genügend»: M-Classic («blumig, nach Apfel», Note 4,5), Freshona von Lidl («fruchtig», 4,4) und Coop Qualité & Prix («blumig», 4,3), allerdings kritisiert Jury auch, dass alle 3 zu süss seien.

Die Jury

Box aufklappen Box zuklappen
  • Magdalena Liehr, Patissière Hotel Les Trois Rois, Basel
  • Inbar Zuckerberg, Küchenchefin La Salle, Zürich
  • Kaspar Hunziker, Pomologe
  • Sibylle Geiser, Sommelière und Dozentin
  • Nadja Högger, Thurgauer Apfelkönigin 2022

Die besten Ungesüsste knapp «ungenügend»

Die besten ungesüssten Gläser erhalten immerhin nur knapp «ungenügende» Noten: Es sind die beiden Bio-Apfelmark-Gläser Alnatura (Migros) und Bauckhof (Reformhaus). Sie sind nicht nur auf der sauren Seite, die Jury vermisst auch frische und fruchtige Aromen – Qualitäten, die man auch von einem ungesüssten Apfelmus erwarten darf.

Video
Magdalena Liehr: «Ich bin entsetzt, dass es Produkte gibt, die nicht geniessbar sind.»
Aus Kassensturz vom 31.10.2022.
abspielen. Laufzeit 11 Sekunden.

Am Ende des Rankings sind ausgerechnet ein Bio- und ein Hochstamm-Produkt. Am schlechtesten abgeschnitten hat das Bio-Apfelmus von Coop Naturaplan (Schulnote 2,3). Es ist «fehlerhaft, holzig und seifig» im Gaumen, es riecht schon muffig.

Video
Jury-Kommentare zum schlecht bewerteten Naturaplan-Apfelmus von Coop
Aus Kassensturz vom 31.10.2022.
abspielen. Laufzeit 27 Sekunden.

Coop ist überrascht und «stoppt Lieferungen»

Coop schreibt, das Resultat entspreche nicht den eigenen Ansprüchen, «Lieferungen dieses Produkts sind vorübergehend gestoppt». Coop ist überrascht, weil es in früheren internen Verkostungen «stets gut abschnitt».

So wurde getestet

Box aufklappen Box zuklappen

Die 5-köpfige Fachjury prüfte 10 Apfelmus-Konserven blind und bewertete sie auf einem Fragebogen mit Schulnoten. Sie prüften Aussehen, Duft, Aroma, Geschmack, Textur und Konsistenz.

Auch das Apfelmus Seetaler, ausschliesslich aus ökologisch wertvollen Hochstamm-Bäumen gewonnen, fällt durch. In der Nase und im Gaumen fehlten Apfelaromen, es sei zu süss, schmecke verkocht, ja angebrannt.

Roger Baumann von «Hochstamm Seetal» (Rares.ch) verteidigt sein Apfelmus: Das Rückstellmuster sei «einwandfrei». «Es kann nicht mit industrieller Massenware verglichen werden», weil es nicht mit Kristallzucker gesüsst sei. Allerdings enthält es Apfel- und Birnensaft.

Ebenfalls deutlich «ungenügend» sind Denner (Note 3,4) und Sweet Valley von Aldi (3,2). Aldi will «mit unseren Lieferanten Massnahmen zur weiteren Optimierung» prüfen, Denner «prüft die Rezeptur und die Wahl des Lieferanten», um eine hohe Qualität sicherzustellen.

Kassensturz, 08.11.22, 21:05 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen