Welcher Grill-Typ sind Sie?

Der Startschuss für die Grill-Saison ist bei vielen schon gefallen. Doch jeder gestaltet das heitere Brutzeln auf seine eigene Weise. Welcher Grilleur sind Sie? Ein Urzeit-Griller oder eher der Profi? Prüfen Sie hier, zu wem Sie gehören und welcher Grill zu Ihnen passt.

Ein behaarter Mann mit Sonnenbrille beist in ein Stück Fleisch. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Erkennen Sie sich hier wieder? Der Urzeit-Griller will nur eins: Fleisch, Fleisch, Fleisch. Colourbox

Welcher Grilltyp sind Sie?

  • Gehören Sie zu den Urzeit-Grillern oder doch eher zu den Profis? Stimmen Sie ab!

  • Optionen

Welcher Grill passt zu wem?

Jeder Grilltyp hat auch seine favorisiertes Feuerstelle. Eingefleischte Holzkohlegriller rümpfen bereits die Nase, wenn sie das Wort «Elektrogrill» nur hören. Bier-Griller lieben das offene Feuer und lachen über den Edelstahlgrill in der Grösse einer Kleingarage. Welches passt zu wem? Hier eine kleine Zusammenfassung:

Der Profi-Griller:

Zusatzinhalt überspringen

Der grosse Gasgrill-Test

Der grosse Gasgrill-Test

«Kassensturz» hat zwölf der meistverkauften Gasgrills testen lassen. Mehr

Dieser Typ geniesst das Grillieren. Er zauerbert aussergewöhnliche Menüs auf den Tisch und braucht dazu einen Hightech-Gasgrill mit Edelstahlgehäuse, eine Barbecue-Maschine oder – wenn er gerne mit der perfekten Glut arbeitet – einenHolzkohlegrill.

Der Urzeit-Griller:

Wie in der Steinzeit macht er das Feuer am liebsten mit grossem Brimborium selbst. Daher gibt's hier nur eins: Die Feuerstelle. Zur Not tut's auch mal ein Holzkohlegrill.

Der Turbo-Griller:

Bei ihm geht alles ruck-zuck-zack-zack, für eine schöne Glut bleibt definitiv keine Zeit. Er ist mit einem Gasgrill oder Elektrogrill bestens aufgehoben.

Der Bier-Griller:

Woodstock-Feeling muss her. Daher baut er für sich und seine Freunde am liebsten eine offene Feuerstelle am Seeufer. Geht das nicht, dann tut's auch ein Einweggrill.

Der Ich-lass-die-anderen-grillen-Griller:

Zusatzinhalt überspringen

Und jetzt noch ernsthaft:

Gas- und Elektrogrill sind zwar schnell und praktisch, doch nur Holzkohle bringt den wahren Grillgeschmack. Stimmt das? «Kassensturz» wollte es wissen. Ausserdem: Welcher Grill belastet die Wurst am meisten mit krebserregenden Substanzen? Mehr

Wie der Name schon sagt, ist er eigentlich kein Grilleur und braucht daher auch keinen Grill. Er stellt sich gerne neben jene des Freundes oder des Nachbarn.

Der Einheiz-Geniess-Griller:

Der Einheizer braucht seine Phase mit Feuer und Rauch, bevor er liebevoll sein Fleisch grillt. Deshalb ist klar: Zuhause kommt nur der Holzkohlegrill in Frage. Unterwegs in der Natur baut er eine Feuerstelle.

Der Ganzjahres-Griller:

Da man im Winter nicht gerne allzu lange draussen bleibt, ist für ihn ein Gas- oder Elektrogrill sicher die beste Variante.