Zum Inhalt springen

Header

Audio
Blei im Duschvorhang: Ein Problem?
Aus Espresso vom 15.03.2021.
abspielen. Laufzeit 05:16 Minuten.
Inhalt

«Espresso Aha!» Wie gefährlich sind Bleigewichte im Duschvorhang?

Blei gilt als Umweltgift. Dennoch haben einige Duschvorhänge einen Saum mit Bleigewichten. Gelangt es ins Trinkwasser?

Damit der Duschvorhang straff hängt, braucht er einen Saum mit Gewichten. Teilweise wird dafür noch Blei verwendet. Ein Hörer des SRF-Konsumentenmagazins «Espresso» hat Bedenken: Kann beim Duschen Blei ins Abwasser und später ins Trinkwasser gelangen? Und gehört der Duschvorhang wegen dieses Saums in den Sondermüll?

«Espresso» fragt bei der Eawag nach, dem Wasserforschungsinstitut der ETH. Eawag-Sprecher Andri Bryner meint nach Rücksprache mit Forschenden: «Wenn die Gewichte wirklich echtes Blei sind, ist das sicher nicht die beste Idee.» Vor allem, da es einfache Ersatzlösungen wie Kautschuk oder ein Band aus rostfreiem Edelstahl gebe.

Kläranlagen halten Blei zurück

Blei sei wasserlöslich, bestätigt Bryner. Grundsätzlich sei es also denkbar, dass kleinste Mengen beim Duschen ins Abwasser gelangen. Das sei aber nicht besorgniserregend, «da auf der Kläranlage das Blei zum grössten Teil im Klärschlamm zurückgehalten wird.» Die Eawag geht von über 90 Prozent aus.

Auf der Kläranlage wird über 90 Prozent des Bleis vom Klärschlamm zurückgehalten.
Autor: Andri BrynerEawag-Sprecher

Vielerorts gebe es im Trinkwasser eine geringe «Hintergrundbelastung» (bis wenige Mikrogramm pro Liter bei einem Grenzwert von 10 Mikrogramm pro Liter) mit Blei. Schuld daran seien aber alte Rohre oder Rohrverbindungen mit Blei und nicht die Duschvorhänge.

Ist ein Duschvorhang mit Bleisaum Sondermüll?

Nein, sagt Daniel Eberhard von Entsorgung und Recycling der Stadt Zürich, ERZ. Im Idealfall trenne man vor der Entsorgung aber den Bleisaum vom Vorhang und übergebe ihn den Mitarbeitenden im Recyclinghof separat. So könne das Material fachgerecht wiederverwendet werden. Es sei aber auch nicht heikel, wenn ein Duschvorhang mit Bleisaum im Abfallsack und dann in der Kehrichtverbrennung lande.

Aufgrund der Temperaturen von rund 600 Grad Celsius schmelze nämlich das Blei, verdampfe aber nicht, sagt der ERZ-Sprecher: «Zusammen mit den übrigen Verbrennungsrückständen, der Schlacke, kommt das Blei bei uns ins Werk der ZAV Recycling AG in Hinwil. Dort können bis zu 0,2 Millimeter kleine Metallstücke, also auch das Blei aus den Duschvorhängen, herausgefiltert und zur Wiederverwertung weitergegeben werden.»

«Espresso Aha!»

Box aufklappenBox zuklappen
«Espresso Aha!»

Jeden Montag beantworten wir in der Rubrik «Espresso Aha!» eine Frage aus dem Publikum. Haben auch Sie eine? Senden Sie sie uns!

Spirella: «Blei momentan nur noch bei Sondergrössen.»

Der Duschvorhang des «Espresso»-Hörers stammt von der Firma Spirella in Embrach. Weshalb stellt diese überhaupt noch Vorhänge mit Bleisaum her? «Seit 2016 haben wir bei etwa 97 Prozent unseres Duschvorhangsortiments das Bleiband entfernt. Es wurde - wann immer technisch möglich - durch ein Gummiband ersetzt», schreibt der Hersteller.

Derzeit würden Bleisäume nur noch bei sehr grossen Duschvorhängen verwendet, weil dort die Maschinen noch nicht umgestellt worden seien. Das verzögere sich wegen der Corona-Krise bis voraussichtlich 2022. Und auch bei Sonderanfertigungen lehne Spirella inzwischen Kundenwünsche nach Bleibändern ab. Als Ersatzprodukt starte man in den nächsten Wochen Versuche mit rostfreiem Edelstahl.

Espresso, 15.03.2021, 8.13 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.

Es wurden noch keine Kommentare erfasst. Schreiben Sie den ersten Kommentar.