Zum Inhalt springen

Header

Audio
Warum werden Lippen bei Kälte blau?
Aus Espresso vom 24.08.2020.
abspielen. Laufzeit 03:26 Minuten.
Inhalt

«Espresso-Aha!» Wieso gibt es in der Badi blaue Lippen?

Beim Schwimmen und Planschen bekommen viele Kinder blaue Lippen. Die ist eine Schutzreaktion des Körpers.

Wer Kinder hat, kennt das Problem: Beim Schwimmen und Planschen kennen viele kein Mass und wollen nicht mehr aus dem Wasser kommen. Viele Eltern schauen darauf, ob die Kinder bereits blaue Lippen haben. Dies ist nämlich ein Zeichen, das den Kinder wirklich kalt ist, sagt Georg Staubli, Chefarzt der Notfallstation des Zürcher Kinderspitals: «Wenn wir frieren, sind Hände, Füsse oder auch die Lippen weniger durchblutet.» Die rote Farbe verschwindet aus den Lippen, sie schimmern blau.

Blaue Lippen sehen zwar gruselig aus, seien aber nicht gefährlich. Chefarzt Staubli empfiehlt, die Kinder spätestens dann aus dem Wasser zu holen, wenn sie vor Kälte zittern und mit den Zähnen klappern: «Wenn Kinder im Wasser spielen, dann vergessen sie, dass sie eigentlich kalt haben.»

«Espresso Aha!»

Box aufklappenBox zuklappen
«Espresso Aha!»

Jeden Montag beantworten wir in der Rubrik «Espresso Aha!» eine Frage aus dem Publikum. Haben auch Sie eine? Senden Sie sie uns!

Blaue Lippen gibt es auch bei Erwachsenen

Auch Erwachsene könnten blaue Lippen bekommen, sagt Staubli: «Zum Beispiel dann, wenn sie mit ihren Kindern lange im Wasser bleiben müssen.» Grundsätzlich würden aber Erwachsene besser merken, dass sie frieren.

Wenn wir frieren, sind nicht nur die Lippen, sondern auch die Schleimhäute weniger stark durchblutet. Das könne Erkältungen begünstigen, sagt Chefarzt Staubli: «Wenn die Schleimhäute weniger durchblutet sind, dann haben es Husten- und Schnupfen-Viren einfacher, in den Körper zu gelangen. Diese Viren müssen allerdings auch vorhanden sein.»

Espresso, 24.08.2020, 8.13 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen