Medientalk: Die Zukunft des Newsjournalismus

Eigentlich klingt es richtig super: Die Qualität der Newssites im Netz hat zugenommen. Genau so die Vielfalt der Anbieter. Zu diesem Schluss kommt das Fög, das Forschungsinstitut für Öffentlichkeit und Gesellschaft in seinem neusten Jahrbuch zur Qualität der Schweizer Medien.

Linards Udris (Fög) bei der Präsentation des Jahrbuchs der Qualität der Medien in Bern.
Bildlegende: Linards Udris (Fög) bei der Präsentation des Jahrbuchs der Qualität der Medien in Bern. Fög

Nur: die Vielfalt sei eine Scheinvielfalt. Denn gerade im professionellen Newsbereich ist die Konzentration immens - ein Stichwort: Tamedia.

Und: Die Qualität der Berichterstattung sei zwar noch gut, schreibt das Fög - aber das könne sich bald ändern. Denn Social Media und die Medienkonzentration haben einen negativen Einfluss auf den professionellen Informationsjournalismus.

Warum das?

Darüber diskutieren wir im Medientalk.
Die Gäste:

Mark Eisenegger (Mitautor Jahrbuch / Fög)
Hansi Voigt (Ex-Chefredaktor Watson)
Res Strehle (Ex-Chefredaktor Tages Anzeiger)
Friederike Heinrich (Chefredaktorin Werbewoche)

Keine Ausgabe mehr verpassen? Hier geht's zum Podcast-Link des Medientalks.

Autor/in: Salvador Atasoy