Bruno Schock, Friedensforscher

Seit bald 40 Jahren lebt der Appenzeller Bruno Schoch nun schon in Frankfurt, aber wenn er ein Zäuerli aus seiner Heimat hört, bekommt er immer noch feuchte Augen. Der Auslandsschweizer Schoch arbeitet am Main für den Frieden.

Er erstellt Gutachten über Konflikte und Kriege wie in Bosnien oder Afghanistan und berät Politikerinnen und Politiker in Sachen Konfliktforschung. Hansjörg Schultz befragt Schoch zu seiner Arbeit, seinem auswärtigen Blick auf die Schweiz und über die Suche nach Identität fernab der Heimat.