«Richtig Schlucken beginnt mit einer starken Zunge»

Wer sich häufig verschluckt, wem regelmässig die Tablette im Hals stecken bleibt, könnte an einer Schluckstörung leiden. Je nach Ursache kann diese erstaunlich einfach mit einer professionellen Schlucktherapie behoben werden. Dank Zungentraining und der richtigen Haltung.

Mann zeigt seine Zunge.
Bildlegende: In der Schlucktherapie gibt es keine Medikamente, sondern Zungentraining. Colourbox

Seit gut einem Jahr bleibt Max Lechner immer wieder die Tablette im Hals stecken. Und auch der Schluck Wein verirrt sich häufiger in den falschen Hals, also in die Luftröhre statt in die Speiseröhre. Dass die Logopädin der Phoniatrie am Universitätsspital Zürich, Ursula Colotto, in der Schlucktherapie jedoch Zungenmuskeltraining und die richtige Haltung anspricht, erstaunt den 88-Jährigen.

Im Audio können Sie bei einer Sitzung der Schlucktherapie dabei sein.

Redaktion: Brigitte Wenger