20 Jahre Mauerfall: Die Rolle der Kirchen

  • Sonntag, 16. August 2009, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 16. August 2009, 8:30 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Dienstag, 18. August 2009, 1:30 Uhr, DRS 2
    • Donnerstag, 20. August 2009, 15:03 Uhr, DRS 2

Mit dem Mauerfall vollzog sich auch eine religiöse Wende. Wesentlich daran beteiligt war ein Russe und ein Pole: Der polnische Papst Karol Wojtyla stimmte die Menschen auf einen Abschied vom Kommunismus ein - und der sowjetische Generalsekretär Michail Gorbatschow liess das zu.

An der kirchlichen Basis in Ungarn, Polen, der Tschechoslowakei und vor allem in der DDR setzten sich Christen mit viel Mut für mehr gesellschaftliche Freiheit ein. Ohne sie wäre der grosse Aufbruch in Osteuropa wohl nicht zustande gekommen.

Der grosse Verdienst der Christen war, dass dieser Aufbruch friedlich stattfand. In den Kirchen hatten die Demonstranten gelernt, sich mit Kerzen statt mit Steinen zu bewaffnen.

Autor/in: Hansjörg Schultz