Angelika Boesch, Katholikin trotz allem

Gehorsam ist nicht ihr Ding: Die engagierte Links-Katholikin war 16 Jahre lang Redaktorin beim Berner «Pfarrblatt». Die gebürtige Luzernerin machte das römisch-katholische Wochenmagazin zu einer kritischen Forumszeitung - nicht immer zur Freude der Kirchenhierarchie.

Befreiungstheologisch bewegt, setzt sie sich ein für eine offene Kirche ohne Tabus. Nicht selten eckte sie an mit ihrer direkten, unzimperlichen Art.

«Ich bliibe - z'leid!», sagt Angelika Boesch angesichts der Austrittswelle aus der römisch-katholischen Kirche. Im Gespräch mit Heidi Kronenberg blickt die 64-Jährige zurück auf ein Leben mit der katholischen Kirche trotz allem.

Autor/in: Heidi Kronenberg