Vom Saulus zum Paulus und wieder retour

  • Sonntag, 19. Oktober 2008, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 19. Oktober 2008, 8:30 Uhr, DRS 2
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 23. Oktober 2008, 15:03 Uhr, DRS 2

Viele Titel hat Paulus in Kirche und Forschung schon erhalten: Völkerapostel, erster christlicher Theologe oder auch radikaler Jude.

Nebst der kritischen Bibelforschung gab und gibt es die harmonisierende Paulusinterpretation; sie meint, den Apostel als individuelles Glaubensvorbild rekonstruieren zu können, aller historischen Distanz zum Trotz.

So ist auch das Paulusbild, was der Vatikan in seinem Paulusjahr zeichnet, stark von theologischen Eigeninteressen geprägt.

Was aber weiss die Forschung wirklich über Paulus und welche Fragen müssen einfach offen bleiben - dem stellt sich Judith Wipfler in der Sendung «Perspektiven».

Buchhinweis:

  • Christina Thuor und Peter Wick (Hg.), Paulus und die Welt, Theologischer Verlag Zürich;
  • Daniel Boyarin, A Radical Jew: Paul and the Politics of Identity, Berkeley: University of California Press, 1994;
  • Stefan Meissner, Heimholung des Ketzers. Studien zur jüdischen Auseinandersetzung mit Paulus, Verlag Mohr Siebeck Tübingen 1994;
  • Schalom Ben Chorin, Paulus, dtv 1980

Redaktion: Judith Wipfler