Von weisen Weibern – Märchenerzählerin Moni Egger

  • Sonntag, 6. Dezember 2015, 8:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Sonntag, 6. Dezember 2015, 8:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 10. Dezember 2015, 15:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur

«Märchen sind wie Schneeflocken, nur schmelzen sie nicht in der Hand, sondern im Herz.», sagt Moni Egger. Sie ist professionelle Märchenerzählerin.

Silhouette von Märchengestalten in einem Wald.
Bildlegende: Moni Egger, Redaktorin der feministisch-theologischen Zeitschrift «fama», über Frauenfiguren in Märchen. SRF/Karin Dickel-Jonasch

Sie erzählt in ihrer Mundart, denn Märchen sind mündliche «Sagen» und werden erst so richtig lebendig, wenn sie von Mensch zu Mensch weiter erzählt werden.

Moni Egger ist auch promovierte katholische Theologin. Sie unterrichtet diejenigen, die dann selbst einmal Religionsunterricht erteilen sollen. Wissen und Weisheit vermittelt die Märchenerzählerin auch an ihren Märli-Abenden. Da werden die Zuhörenden nicht nur in Märchenwelten entführt. Sie bekommen auch eine währschafte Portion Wissen mit. Bei ihrem Programm über «Salz» etwa fügt Egger grosse Prisen Information über die chemische und wirtschaftliche Bedeutung des Salzes dazu. In Märchen steckt viel Weisheit, gerade auch von «alten Weibern» und jungen Prinzessinnen, die sich durch ihr nicht immer märchenhaftes Leben schlagen müssen. Frauenfiguren haben es Moni Egger besonders angetan. Sie ist nämlich auch Redaktorin der feministisch-theologischen Zeitschrift fama.

Redaktion: Judith Wipfler