Grössere Schritte helfen der Gesundheit besser auf die Sprünge

Dass Treppensteigen den Kreislauf fit hält, ist ein alter Hut. Neu ist aber dies: Basler Forscher haben herausgefunden, dass sich die gesundheitlich positiven Effekte des Treppensteigens bei Senioren vervielfachen, wenn sie zwei Stufen auf einmal nahmen.

Video «Zwei Stufen auf einmal machen doppelt fit» abspielen

Zwei Stufen auf einmal machen doppelt fit

0:39 min, aus Puls vom 30.9.2013

39 Seniorinnen und Senioren beteiligten sich an der achtwöchigen Studie des Institutes für Sport und Sportwissenschaften der Universität Basel. Sie wurden in drei Gruppen unterteilt:

  • Die erste Gruppe musste drei Mal pro Woche während zehn Minuten normal Treppen steigen.
  • Die zweite Gruppe musste beim Treppensteigen immer zwei Stufen auf einmal nehmen
  • Die dritte Gruppe machte kein besonderes Treppentraining.

Die Auswertung vor und nach den acht Wochen ergab deutliche gesundheitliche Verbesserungen für die Treppensteiger.

Besonders deutlich profitierten diejenigen, die zwei Stufen auf einmal nahmen. Sie konnten ihren Ruhepuls im Schnitt um acht Herzschläge pro Minute senken. Bei leichter Anstrengung wie Bergaufgehen war der Puls um elf Schläge niedriger als zu Beginn der Studie. Zudem konnten sie nach den acht Wochen deutlich besser balancieren.

Keinen Einfluss hatte das Training auf die Maximalkraft.

Sendung zu diesem Artikel

  • SRF 1 30.09.2013 21:05

    Puls
    Stress, Vorhofflimmern, «Alzheimer hautnah»

    30.09.2013 21:05

    • Stress – Wie einfache Tricks helfen können, sich besser zu fühlen
    • Vorhofflimmern – Mit Hightech-Geräten gegen das Leiden
    • «Alzheimer hautnah» – Wie ein Paar mit dem Vergessen lebt