Zum Inhalt springen
Inhalt

Lifestyle Das Experiment: Aus dem Altersheim in die WG und umgekehrt

Abgeschoben, entmündigt, ruhig gestellt: So stellen sich viele das Leben in einem Altersheim vor. Aber stimmen diese Vorurteile wirklich? Die 23-jährige Stephanie Stöckli zog für drei Tage ins Altersheim, während die 80-jährige Heidi Schönenberger drei Tage in einer WG lebte.

Legende: Video Das Experiment: Aus dem Altersheim in die WG und umgekehrt abspielen. Laufzeit 24:58 Minuten.
Aus Puls vom 05.03.2012.

Wenn eine 80-Jährige und eine 23-Jährige ihr Wohnumfeld tauschen, muss das Experiment nicht unbedingt am mangelnden guten Willen der beiden scheitern: Die Höhe der WC-Sitze können einer 80-Jährigen das Leben ebenso schwer machen wie einer 23-Jährigen das Frühstück um 6:30 Uhr.

Die beiden Testerinnen im Auftrag der Generationen haben sich jedoch wacker geschlagen: Während Stephanie Stöckli ihre Heimnachbarinnen ins Herz schloss, entdeckte Heidi Schönenberger ganz neue Babysitterqualitäten an sich. Für beide stand nach Ende des Versuchs fest: Die meisten Vorurteile bestätigten sich nicht.

Legende: Video «Es hat eine positive Unruhe ins Zentrum gebracht» abspielen. Laufzeit 04:41 Minuten.
Aus Puls vom 02.03.2012.