Konsumentenschützerin Prisca Birrer-Heimo in Rücklage

  • Samstag, 2. Juni 2018, 11:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 2. Juni 2018, 11:30 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 2. Juni 2018, 19:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 3. Juni 2018, 19:30 Uhr, Radio SRF 4 News

Konsumenten schützen – mit diesem Ziel ist SP-Nationalrätin Prisca Birrer-Heimo diese Woche im Parlament aufgelaufen: Der Anlegerschutz soll geschwächt werden. Und wie sieht es sonst aus mit dem Konsumentenschutz und dem Kampf für tiefere Preise in der Schweiz?

Prisca Birrer-Heimo (SP-LU) spricht während einer Debatte im Nationalrat während der Herbstsession am 13. September 2017 in Bern.
Bildlegende: Prisca Birrer-Heimo (SP-LU) spricht während einer Debatte im Nationalrat während der Herbstsession am 13. September 2017 in Bern. Keystone

Im Parlament sorgen gleich mehrere Anliegen der Konsumentinnen und Konsumenten für Gesprächsstoff: Geht es nach dem Nationalrat, soll der Anlegerschutz bald gelockert werden. Und bald steht auch der Schutz der Versicherungskunden auf dem parlamentarischen Prüfstand: Auch der steht unter Druck.

Und dann ist da ja noch die so genannte «Fair-Preis»-Initiative, die für tiefere Preise in der Schweiz kämpft, und die Prisca Birrer-Heimo als Präsidentin der Stiftung für Konsumentenschutz unterstützt.
Nur: Dieser Kampf für tiefere Preise hat auch seinen Preis. Sollten dadurch beispielsweise Arbeitsplätze in der Schweiz verloren gehen, kann das ja kaum im Interesse der Sozialpolitikerin sein.

Die Luzerner Nationalrätin und Konsumentenschützerin Prisca Birrer-Heimo nimmt Stellung in der «Samstagsrundschau» von Radio SRF.

Moderation: Eveline Kobler