Wie kommt der neue Schweizer Kampfjet zum Fliegen?

  • Samstag, 23. März 2019, 11:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 23. März 2019, 11:30 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 23. März 2019, 18:30 Uhr, Radio SRF 2 Kultur
    • Samstag, 23. März 2019, 19:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 24. März 2019, 19:30 Uhr, Radio SRF 4 News

Seit knapp drei Monaten ist Viola Amherd Bundesrätin und erste Verteidigungsministerin der Schweiz. Bereits hat sie einige Akzente gesetzt: Sie geht bei der Beschaffung des neuen Kampfjets nochmals über die Bücher, will die Bedrohungslage neu analysieren und den Rüstungskonzern Ruag aufspalten.

Bundesrätin Viola Amherd spricht an der Fragestunde im Nationalrat an der Frühlingssession der Eidgenössischen Räte, am Montag, 18. März 2019, in Bern.
Bildlegende: Bundesrätin Viola Amherd spricht an der Fragestunde im Nationalrat an der Frühlingssession der Eidgenössischen Räte, am Montag, 18. März 2019, in Bern. Keystone

Beim Kampfjet hat sie das grosse Paket Jet/Bodenluftabwehr ihres Vorgängers Guy Parmelin nicht einfach übernommen. Sie verlangt neue Abklärungen und neue Analysen. Gibt es nun schon neue Erkenntnisse, wie sie in diesem grössten Armee-Beschaffungsprojekt weiter verfährt? Wie will sie nach dem Nein zum Gripen eine Mehrheit gewinnen?

Parallel zu den Abklärungen zum neuen Jet will sie auch die aktuellen Szenarien zur Bedrohungslage analysieren. Wo sitzt der Feind, welche Auswirkungen dieser Analyse sind im Armeealltag zu erwarten.

Als Sportministerin beschäftigen Viola Amherd auch die jüngsten Gewaltausbrüche auf Schweizer Fussballplätzen. Sind die Clubs und der Verband genug aktiv – wie weit kann der Politik mithelfen?

Moderation: Hans-Peter Künzi