Anita Glunk und ihre Gaiser Mundartgeschichten

Anita Glunk erzählt in ihrem ersten Mundartband «Zimmer ääs mit Bergsicht» kleine Episoden aus dem Alltag von Menschen, die in Gais oder anderswo leben könnten. Es sind vergnügliche und besinnliche Geschichten aus dem dem hier und jetzt.

Anita Glunk freut sich über ihr erstes Buch.
Bildlegende: Anita Glunk: eine Sachbearbeiterin wird Mundartautorin

Ihre Figuren sind liebenswürdig, bodenständig, manchmal etwas kurlig, und alle haben irgendeine Leidenschaft. Wenn der «Giigeli-Migg» im Kuhstall aufspielt, leuchten nicht nur seine Augen. Wenn Johann in seinem Wirtshaus eine Beleuchtung braucht, lässt er seinen Vetter herumgeistern. Wenn Luzia ein Trockfassrennen organisieren will, dann kann man sie nicht mehr stoppen. Und wenn Nachbarin Svetlana vor dem Spiegel tanzt, freut sich der Res von gegenüber.

Buchhinweis:
Anita Glunk: Zimmer ääs mit Bergsicht. Appenzeller Verlag, 2016

Redaktion: Susanne Sturzenegger