Dr Safier Walser Mattli Hunger

Mattli Hunger lebt schon lange in Chur. Aber er ist ein Walser aus Zalön im Safiental. Er ist Vorstandsmitglied in Walservereinigungen, Flurnamenforscher im Safiental und Autor von Mundarterzählungen.

Mattli Hunger erzählt vom internationalen Walsertum und seinen Traditionen und vom Aufwachsen als Bergbauernbub im Safiental. Schon als Kind musste Mattli Hunger auf die Alp und dort als «Fisner», d. h. Hilfssenn, zu den Kühen schauen, auch blitzte und donnerte, dass der Boden zu beben schien. Ein unsentimentaler Blick auf eine Welt, die heute nicht mehr so ist, wie sie damals war.

Ärdenkt und ärzellt (mit CD) von Mattli Hunger, Walservereinigung Graubünden

Moderation: Stefan Kohler, Redaktion: Christian Schmid