«Ieuhe, ds Matteänglisch läbt no!»

In der Berner Unterstadt haben sich über Jahrhunderte der eigenartige Mattendialekt sowie eine Geheimsprache der Mätteler entwickelt. Schon anfangs des 20. Jahrhunderts galt dieses «Matteänglisch», das für viele Aussenstehende unverständlich ist, als praktisch ausgestorben.

Dabei wurde die Rechnung aber ohne die Bewohner selbst gemacht, denn ein Augenschein an der Aare zeigt, das Mattenenglische lebt noch.

 

Redaktion: Christian Schmutz