Wänn de Lügner räpt

Rap ist Kunst, sagen diejenigen, die rappen oder Rap mögen. Aber für viele meist ältere Menschen ist diese Kunst nichts als Lärm, Aggression und Teil eines negativen Jugendbildes.

Da die Rapkunst längst in unseren Mundarten heimisch geworden ist - vom Bündnerland bis nach Basel und Bern - ist es Zeit, in der «Schnabelweid» mit einem Rapper zu sprechen.

Von ihm wollen wir erfahren, was er tut, wenn er rappt, wie er zum Rappen gekommen ist und wie er die Kunstform einschätzt, die er pflegt. «Lügner», mit bürgerlichem Namen Sascha Rossier, ist ein wortbewusster und wortspielender Zürcher Mundartrapper.

Im Gespräch mit Christian Schmid erklärt er einem Nichteingeweihten, was im Rap Sache ist.

Redaktion: Christian Schmid