Christmas? Nein, Blissmas!

Das erste Bühnenprogramm der A-capella-Truppe Bliss aus 2005 hiess «Herrlich dämlich». Im gleichen Jahr erschien ihr Debutalbum «O-Ton». Was als Hobby begann, mauserte sich zum Beruf.

Sechs Männer mit angeklebtem Bart auf der Bühne.
Bildlegende: Die A-capella-Truppe Bliss hat das Hobby zum Beruf gemacht. zVg

Bliss gelang der Durchbruch 2007 mit der CD «SuperStern» und rund 130 Auftritten. Erstaunlich, denn alles begann mit einer geselligen Runde. Nach personellen Änderungen hatten sich die sechs Mitglieder gefunden, die den Spass auf der Bühne, das gemeinsame Musikmachen und die Freundschaft untereinander teilen wollten.

Mit «Merry Blissmas» kreierten Bliss im Jahr 2012 eine Weihnachtsshow mit Sketchen und Evergreens und dazugehörender CD. Rechtzeitig zu Weihnachten 2015 touren Bliss wieder mit «Merry Blissmas» und neuer CD im Gepäck.

«Swissmade» stellt die CD «Merry Blissmas 2» vor und begrüsst zwei Mitglieder von «Bliss» im Studio: Lukas Hobi, Tenor und Matthias Arn, Bariton.

Gespielte Musik

Moderation: Adrian Küpfer, Redaktion: Dano Tamásy