Der ESC feiert Jubiläum

Die 60. Ausgabe des Eurovision Song Contests findet zwischen dem 19. und 23. Mai 2015 in Wien statt. Mit am Start ist auch die junge Schweizerin Mélanie René aus Genf. «Swissmade» lässt die Songs zwischen 1998 und 2015 aufleben.

Porträt von Mélanie René.
Bildlegende: Bringt Mélanie René aus Genf der Schweiz Glück? SRF

1998 stand Gunvor für die Schweiz am Start, 1999 fand der Anlass ohne Schweizer Beteiligung statt. Ein Jahr später versuchte Jane Bogaert ihr Glück, gefolgt von Francine Jordi und Piero Esteriore. «Swissmade» lässt noch einmal alle Songs zwischen 1998 und 2015 aufleben.

Mélanie René: Die Schweizer Stimme in Wien

2015 heisst die junge und sympathische Schweizer Teilnehmerin am ESC Mélanie René. Sie kommt aus Genf und wird am Donnerstag, 21. Mai im zweiten Halbfinal mit der Startnummer 14 die Schweiz vertreten. Ihr Titel «Time to Shine» oder «Zeit, zu scheinen» tönt verheissungsvoll. Wir drücken die Daumen, damit Mélanie René im Halbfinale richtig glänzt und es ins Finale schafft.

Mélanie verfolgte schon als Kind den ESC am Fernsehen, allerdings nicht zuhause. Wo sie den ESC verfolgte und was sie seit ihrem Sieg an der Schweizer Vorausscheidung Ende Januar alles erlebt hat, erzählt sie in der Sendung. Nur so viel: Gelangweilt hat sie sich in dieser Zeit nicht.

Gespielte Musik

Moderation: Joschi Kühne, Redaktion: Dano Tamásy