Die Erdöl-Raffinerie Cressier und die Energiewende

  • Samstag, 20. Juni 2020, 7:33 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 20. Juni 2020, 7:33 Uhr, Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Samstag, 20. Juni 2020, 8:13 Uhr, Radio SRF 1
    • Samstag, 20. Juni 2020, 16:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 20. Juni 2020, 20:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 21. Juni 2020, 2:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 21. Juni 2020, 4:32 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 21. Juni 2020, 6:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 21. Juni 2020, 10:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 21. Juni 2020, 15:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 21. Juni 2020, 23:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Schweiz ist stark von Erdöl abhängig, stärker als die meisten europäischen Länder. Rund 40 Prozent der Primärenergie kommt aus Erdöl. Rund ein Viertel des Erdöls wird in der einzigen Schweizer Raffinerie in Cressier im Kanton Neuenburg raffiniert – zu Benzin, Diesel, Kerosin und Heizöl. 

Reinout Houttuin, Direktor der Raffinerie in Cressier (links), im Gespräch mit SRF-Redaktor Klaus Ammann.
Bildlegende: Reinout Houttuin, Direktor der Raffinerie in Cressier (links), im Gespräch mit SRF-Redaktor Klaus Ammann. SRF. Klaus Ammann.

«Trend» besucht die Raffinerie und frag, wie sich der Betrieb auf eine Zukunft mit weniger fossilen Treib- und Brennstoffen vorbereitet. Dann wollen wir wissen, warum das meiste «Schweizer Öl» aus Nigeria kommt und ob das bevölkerungsreichste Land Afrikas leiden oder eher profitieren würde, wenn die Schweiz weniger Erdöl konsumieren würde.

Weitere Themen der Sendung:

- Die Migros will alle Plastik-Verpackungen wiederverwerten
- Die Nationalbank zur Stabilität der Schweizer Banken

Moderation: Iwan Lieberherr, Redaktion: Iwan Lieberherr