Flecken auf Natur- und Kunststein

Bei verschmutzen Steinplatten, Böden, Mauern oder Brunnen, kommt häufig der Hochdruckreiniger zum Einsatz. Nicht alle Steine vertragen die volle Wasserleistung. Um der Oberfläche nicht zu schaden, sollte der Druck auf 60 bar reduziert werden.

Ein verschmutzter Brunnen aus Granit.
Bildlegende: Vor der Reinigung sollten drei Dinge klar sein: Schmutzart, Gesteinsart, welche Putzmittel geeignet sind. Radio SRF1

Rostflecken auf Balkonplatten aus Kunststein poliert man mit einem Lappen und etwas Zahnpasta weg.

Öl und Fett hinterlässt auf porösem Naturstein gerne dunkle Flecken. Hier hat sich die Pfeifenerde bewährt. Diese streut man trocken auf die Flecken, oder vermischt sie zuvor mit einem Fleckenmittel zu einem Brei. Zudecken und trocknen lassen. Die Pfeifenerde saugt das Öl aus dem Stein und bindet es. Hörer schreiben, dass es je nach Verschmutzung zwei bis drei solche Anwendungen braucht.

Moderation: Mike La Marr, Redaktion: Krispin Zimmermann