Lästige Marder unter der Motorhaube

Ein effizientes Mittel, um Marder von Autos fernzuhalten, sind Gerüche. Hundegeruch mögen Marder beispielsweise überhaupt nicht. Da reicht es vielfach, eine alte Socke mit Hundehaar zu stopfen und unter der Motorhaube zu platzieren. Aber auch Parfüm und WC-Steine können Wunder wirken.

Bildlegende: TCS


Allerdings sollten die Duftstoffe regelmässig ausgetauscht werden. Marder können sich mit der Zeit an den Fremdgeruch gewöhnen.
Als Alternative kann ein raues Maschengitter dienlich sein. Das Gitter wird über einen Holzrahmen gespannt und direkt unter dem Motor auf den Boden gelegt. Aber auch hier werden wohl schlaue Tiere früher oder später einen Weg finden, die unangenehme Unterlage zu umgehen.

Autor/in: div, Redaktion: Christian Salzmann