«Das Abfallproblem ist nur die stinkende Spitze des Eisbergs.»

Der Libanon versinkt im Abfall. Ein altes Problem, das noch immer nicht gelöst ist. Doch die Politiker sind nach wie vor untätig. Korruption und illegale Geschäfte mit Abfall verhindern, dass der Libanon endlich aus der Abfallkrise herausfindet.

Abfallsäcke türmen sich in den Strassen Beiruts.
Bildlegende: So sah es 2015 in Beirut aus: Abfallberge türmen sich in den Strassen Keystone

Die Wut der Menschen ist gross, sie leiden unter den stinkenden Abfällen in den Strassen und in der Landschaft. Viele haben resigniert, doch nicht alle: immer mehr Bürgerinitiativen entstehen, die das Abfallproblem mit innovativen Ideen angehen, erzählt Susanne Brunner, unsere Nahostkorrespondentin, die kürzlich den Libanon besucht hat.

Autor/in: Marlen Oehler, Redaktion: Marlen Oehler